Mittwoch, 28. Dezember 2016

Sylvester Vorsatz KPÖ Sozialer Österreich


Seit 1998 geben die kommunistischen Lokalpolitiker Teile
ihrer Bezüge an die Bevölkerung weiter.
Sie behalten weniger als 2.000 Euro netto, der Rest wird "unbürokratisch" ausbezahlt:






Allein mehr als 100.000 Euro haben die Grazer Vizebürgermeisterin Elke Kahr sowie die Landtagsabgeordneten Claudia Klimt-Weithaler
und Werner Murgg von ihren Politikergehältern
vergeben.

die seit ihrem Aufstieg zur Vizebürgermeisterin
mehr als 6.000 Euro netto im Monat bekommen
würde.
Mehr als zwei Drittel fließen jedoch direkt in
den KPÖ Topf
für Sozialunterstützungen.
Seit 1998 wurden mehr als 1,815 Mio. Euro
30 Millionen Schilling,
an 13.557 Personen oder Familien ausgeschüttet.


Politiker für Uns KPÖ,
Kern, Mitterlehner Konsorten
nur Steuergeld Versorgungs Posten Nichtsnutze.

Verjagen 0 Cent Auto Verweigern, Links Ruck, Ruck Zuck
weniger Armut, Ausbeutung, Arbeitslosigkeit
A Sozial, Neoliberal Kapitalisten Banditen Politiker
Steuergeld Veruntreuen Millionäre.

Armut, Atbeitslosigkeit
PPP Autobahn Beton
Auto Müssen Sterben Müssen alle Österreicher
Millionäre Reichtum Umbringen
Abwandern Müssen Auto Tot, zerstörtes Österreich.

Kern der A Soziale Öffentlich Verkehr Vernichter,
Fayman der G Abo Lügner ÖBB alle Österreicher
Steuerverschwendung Toten Gräber.
ein Bla Bla Leitl, ÖVP Mafia Verbrecher, Ausbeuter,
gehts den Millionären gut,
nur mehr Armut, Hunger und Not, Auto Tot.

http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/politik/sn/artikel/steirische-kpoe-gab-102733-euro-ihrer-bezuege-an-beduerftige-227960/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen