Donnerstag, 27. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, nur mehr Auto müssen Profit Bahn auf Steuerzahlerkosten

Mit dem am 26. Februar 2014 vom EU-Parlament abgesegneten
vierten „Eisenbahnpaket“ sollen die Mitgliedsstaaten zu einer
weitreichenden Liberalisierung und Privatisierung des Schienenverkehrs
gezwungen werden.

Teure Infrastrukturmaßnahmen sollen von der öffentlichen Hand finanziert werden, um privaten Verkehrsunternehmen hohe Profite zu garantieren. Darauf machte der steirische KPÖ-LAbg. Werner Murgg aufmerksam.

Du fährts weiter Auto wählst ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Verbrecher,
ich wünsch Dir das Du es Dir noch lange leisten kannst Dein
ganzes Geld Nutzlos an ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Verbrecher, verschenken müssen ...

Abwandern VVV GA statt Auto Nutzlos Privat Profit ÖBB zahlen müssen ...
und KPÖ wählen, mir reicht es schon lange, Dir nicht ? gut lasse Dir
weitere Jahres alles weg nehmen, bis Du nicht mehr kannst. Ausgepündert,
Ausgeblutet du arme Auto Wursthaut, ja wer nicht hört muß ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ,
fühlen, sich vergewaltigen lassen, viel Vergnügen ...

http://www.kpoe-steiermark.at/eu-eisenbahnpaket-stellt-weichen-fuer-privatisierung-des-schienenverkehrs.phtml

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Anlassgesetzgebung Österreicher Vergewaltigen KPÖ es reicht

Konkret bewirkt der Beschluss im Nationalrat, dass es bei UVP-Verfahren, die schon länger laufen, künftig bei Einsprüchen keine aufschiebende Wirkung mehr gibt. Das heißt: Sollte im Herbst gegen den neuen UVP-Bescheid des Verkehrsministeriums wieder Einspruch erhoben werden, kann am Semmering-Bahn-Tunnel weitergebaut werden.
Einsprüche führen also zu keiner Bauverzögerung mehr. Dass aber generell Einsprüche erhoben werden können, daran ändert auch die Gesetzesänderung nichts. Eine Anlassgesetzgebung weist man im Verkehrsministerium zurück.

http://noe.orf.at/news/stories/2633176/

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Volkshilfe nur ein Wort

Allerdings NICHT in seinem Einflussbereich der Volkshilfe Linz, quasi in seinem Mutterhaus. Denn dort wurden bereits 2013 mehrere Angestellte, allesamt Frauen in Altersteilzeit, also Frauen kurz vor der Pension, gekündigt. Die Kündigungsanfechtungen laufen zurzeit noch vor dem Arbeits- und Sozialgericht.

So stellt sich also der Herr MEP das „soziale Europa“ vor: Wenn Frauen im Alter von 54 oder 56 Jahren dem Betrieb zu teuer werden, dann werden sie halt gekündigt und durch jüngere, billigere ersetzt. Begründen lässt sich dies dann mit dem von seinem nun pensioniertem Genossen Ackerl hinterlassenem Chaos der Neuaufteilung der Anteile am Pflegemarkt in Oberösterreich.

http://www.glb.at/article.php/versuchslabor-volkshilfe

Mittwoch, 26. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ A Sozial macht arm

Ungefähr 70 Prozent der Beschäftigten im Sozialbereich arbeiten in Teilzeit.

Dabei ist es schlichtweg gelogen, wenn von den Arbeitgebern und den
Geldgebern behauptet wird, diese Menschen arbeiten nur auf eigenen Wunsch
mit reduzierter Stundenanzahl.

Vollzeitstellen sind in den Stellenausschreibungen so gut wie gar nicht mehr
zu finden. Aufgrund zu knapper Finanzierungsmodelle schrumpft
das Stundenausmaß der Dienstverhältnisse.

Die dadurch verursachten Minigehälter sind bei weitem nicht mehr existenzsichernd.

http://www.glb.at/article.php/soziale-arbeit-macht-arm

Dienstag, 25. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, Abzocker, Steuergeld Schmarotzer

FPÖ, die Ober Abzocker ...
Milliarden Steuergeld für Parteien, Politiker, Auto Zahl Dummys
zu Asphaltieren, Betonieren,
nur den Öffis Verkehr Steuerrückvergütung sparn ma Kaputt,
Abwandern Unerträgliche FPÖ zu kurz, oh man, aber
Steuergeld Schmarotzer Auto Deppata Langfinger

Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann erteilt der Forderung
seines Parteikollegen und Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio
nach mehr Geld für den Öffi-Ausbau in Graz eine Absage.
http://steiermark.orf.at/news/stories/2633007/

1000 Euro pro Monat erhält jeder steirische Bürgermeister seit
1.1.2014 durchschnittlich mehr.

Grund dafür ist das von der KPÖ bekämpfte neue Bezügegesetz,
mit dem widerspenstigen Funktionärinnen und Funktionäre der
steirischen Regierungsparteien die Zustimmung zu den von Voves und
Schützenhöfer angeordneten Zwangsfusionen versüßt werden sollte.

Eine Sonderregelung wurde für die Stadt Graz eingeführt: Dort erhalten
die Klubobleute die doppelte Funktionsgebühr – rückwirkend ab 1. Juli 2013.

http://www.kpoe-steiermark.at/selbstbedienung-fuer-die-politik-kuerzungspakete-fuer-die-bevoelkerung.phtml

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ der Zug ist Abgefahren, machen wir KPÖ dieser Sauerei ein Ende

Aus Sicht von Elisabeth Blanik schlägt die jüngste Aktion von ÖBB
und Südtirol-Bahn (SBA) dem Fass den Boden aus.

Die SBA hat im Beisein von Alexander Jug, dem Leiter für Personenverkehr
bei den ÖBB in Innsbruck, in Sillian die Wende geprobt -
für einen Stundentakt zwischen Franzensfeste und Sillian.

http://www.kleinezeitung.at/tirol/lienz/3558002/dieser-zug-test-regt.story

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ 0 € Mindestsicherung, das Papier nicht wert auf dem es steht

Kein Auto kaufen, mit Auto Abwandern Finanzieren,
keine Auto Mindestsicherung 0 Euro brauchen.

Mit den Worten „Kräuter hält Schützenhöfer den Spiegel vor“,
erinnert Kahr daran, dass in der Steiermark das gesetzlich vorgesehene Verschlechterungsverbot umgangen wurde,

unter anderem, indem man den Mindestsicherungsbezieher/innen
die 14-malige Auszahlung verwehrt.

Die Stadträtin berichtet auch davon, dass viele Steirer/innen darauf verzichten,
die Mindestsicherung zu beantragen – aus Angst, dass Angehörige zur Kassa
gebeten werden. „Auch bei der Mindestsicherung muss der Regress schleunigst abgeschafft werden!“, fordert sie

http://www.kpoe-graz.at/mindestsicherung-menschenunwuerdige-praxis.phtml

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Ukrainische Gangster Mafia Österreich

Auf der Sanktionenliste der EU wird nicht nur der ukrainische
Ex-Innenminister Vitali Sachartschenko landen.

Kontosperren und Einreiseverbote kommen auch auf zwei Spitzenpolitiker zu,
die verwandtschaftliche und möglicherweise
auch geschäftliche Verbindungen nach Österreich haben,
Freunde der Österreichischen Regierung und Politiker sind.

Sowohl Ex-Premier Mykola Asarow als auch Andrej Klujew,
der Kabinettschef des entmachteten Präsidenten, Viktor Janukowitsch,
stehen im Entwurf zur schwarzen Liste,
die die Union nach dem Grundsatzbeschluss der EU-Außenminister
vom vergangenen Freitag noch diese Woche in Kraft setzen will.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1566850/Ukraine_Die-KiewConnection-in-Wien?_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/1563377/index.do&direct=1563377

Montag, 24. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Steuergeld Grand Palast Laube

In einem feudalen Projekt in Erwinistan ist allerdings für
diese Gruppe kein Platz mehr und somit werden lieber Unsummen
für Unnamen ausgegeben als das man Bahnhöfe zeitgemäß gestaltet
oder die Geschwindigkeit erhöht.

Naja die Touristen bringen halt das Geld während die Pendler nur eines kosten,
aber ohne Pendler gibt es irgendwann auch keine Touristen mehr,
begreifen will dies aber keiner.

http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=160490.msg1568284#msg1568284

Sonntag, 23. Februar 2014

SPÖ, Grüne, ÖVP, FPÖ Wiener U Bahn Wahn und Lügen ÖBB, alle fahren Auto zahlen

„Wir sind hier und rufen laut, damit man uns nicht unsere Schnellbahn klaut!“
2010,
ihr hättet Railjet Boykott, Auto Boykott mit machen sollen,
die Österreich Bahn ist geklaut,
die ÖBB nur mehr Österreich versaut ...
http://www.mikesdesign.at/oebb.at.htm

Irgendwie ist es erstaunlich wie vorausschauend die ÖBB hier Lügen.
Bei der Haltestelle Hausfeld-straße hat man wohl
vorher schon gewußt.
ÖBB nur mehr abdrahn, einstellen, zu sperren ...
SPÖ, Grüne, ÖVP, FPÖ hat ÖBB Holding Wasserkopf Narrenfreiheit
100 Milliarden Euro Auto Steuergeld nach scheissen und a Ruh is ...

Anders ist es nicht erklärbar, daß auf den Schildern in der U-Bahn
eine S-Bahn-Anbindung bei dieser U2-Station vorgesehen wäre,
und das Symbol dann überklebt worden ist.

Die S 80 verendet, die Wiener Schnellbahnen verenden, sterben, still und leise ...
SPÖ, Grüne, ÖVP, FPÖ Wiener U Bahn Wahn und Lügen ÖBB,
mach die Auto Tür zu mir is alles wurst, i fahr mitn Auto in Himml ...

http://kaktus.kpoe.at/article.php/20140214174637172

Samstag, 22. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ ÖBB Nutzlos, braucht keiner, wir Finanzieren uns selber, statt ÖBB Steuer zahlen ...

Wieder Einführimg Korridorzug für Lienz, Wieder NAT 91 und General Abo
http://www.tt.com/panorama/7967313-91/osttiroler-sollen-den-direktzug-zurückkaufen.csp

Der Direkt-Bus zwischen Lienz und Innsbruck ist für viele Menschen
keine Alternative: Familien mit Kindern, Menschen mit körperlichen Einschränkungen, Menschen mit viel Gepäck. Anstatt das bestehende
Schienennetz zu nützen, werden die Straßen und deren Anwohner
durch die Busse zusätzlich belastet.

Wir fordern die Wiedereinführung einer täglichen durchgehenden
ZUG-Schnellverbindung zwischen Lienz und Innsbruck.
Wird Fordern wieder NAT 91 und General Abo 90% Österreich
hat keinen Öffentlichen Verkehr mehr muß Abwandern.

Bitte helfen Sie mit!

http://www.direktzug-lienz.at/

Freitag, 21. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Arbeits Diktatur da hilft nur mehr GLB

„Diese All In-Verträge Diktatur breiten sich aus wie eine Seuche“
http://www.glb.at/

Jeder dritte Beschäftigte arbeitet auch in der Freizeit.
17 Prozent haben kein privates Handy mehr und 11 Prozent einen Dienstlaptop.

18 Prozent der Arbeitnehmer haben einen All Inclusive-Vertrag -
also Überstunden fix inkludiert, geht aus einer Umfrage im Auftrag
der Arbeiterkammer hervor.

„Diese All In-Verträge breiten sich aus wie eine Seuche“, meinte heute dazu AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer.

http://www.tt.com/wirtschaft/arbeitsmarkt/7961885-91/arbeiterkammer-all-in-verträge-breiten-sich-aus-wie-eine-seuche.csp

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Österreich Ausverkauft, Verschenkt

100 000sende Arbeitsplätze Vernichtet,
die Lebens Notwendige Steuergeld bezahlt Infra Struktur, nach Mexiko verschachert ...

Telekom Austria-Großaktionär Carlos Slim wird mit seiner Firma America Movil die teilstaatlichen Telekom Austria übernehmen, berichtet das Magazin "News"
in seiner aktuellen Ausgabe.

http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/wirtschaft/sn/artikel/milliardaer-slim-vor-uebernahme-der-telekom-95393/

Donnerstag, 20. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Finanz Haie, Hedgefonds Steuergeld Sponsoren

Ein abgekartetes Spiel im Interesse von mächtigen Leuten in Finanzmarktkreisen,
ein Spiel zu Lasten der Steuerzahler.

Zudem kommt, dass die Steuergelder für die HYPO auf diese Art außer
Landes fließen, also nicht einmal eine Sekundärwirkung auf
die österreichische Wirtschaft haben, und der Steuerzahler zur
Unterstützung des internationalen Finanzkapitals gezwungen werden.

Kanzler Faymann, der so gerne davon spricht, dass man die Macht
der Finanzwirtschaft brechen müsste, unterstützt diese in Wahrheit unter
Mithilfe der von ihm auserwählten Experten, die für diese
Geldabflüsse sorgen. Spindelegger leistet Schützenhilfe.

Ein Faymann, ein Schwidelegger eine Steuergeld Hedgefonds Heuschrecke,
ein getarnter Internationaler Finaz Hai.
Und diese Verbrecher wählt Ihr immer noch, seit Ihr KPÖ noch zu retten ??

http://www.glb.at/article.php/die-regierung-handelt-zum-nachhaltigen-s

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ sind die Staats Verbrecher

HEUTE am 14.2.2014 : Im Jänner 2014 zählt die Arbeitslosenstatistik
rund 500tsd Menschen zu ihren – höflich umschrieben - Klienten.
1,5 Mio Menschen in Österreich sind armutsgefährdet.

Gestern am 13.2.2014 erklärt so ein Wirtschaftsforscher om ORF-Staatsfunk:
für die Aufbringung der 13, 16 oder 19 Milliarden Euro Bedarf
der Hype Alpe Adria, die wir da, Sie und ich, zahlen sollen,
gibt es nur 2 Mitteln:
Einsparen z.B. im Sozialbereich
und den Pensionen
und/oder Steuerbelastungen rauf

Ja gerne rauf,
bei den ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Profiteuren die keine Steuern zahlen,
Steuergeld laufend Stehlen, Veruntreuen,
nicht bei den Lohnsteuerzahlern

Es sind die immer gleichen Forderungen bei den gleichen Krisen.
Es sollen wir die Zeche zahlen für Dinge, die wir nicht bestellten.

Wir Alle haben keine Aktien,
Fonds usw,
wir haben nicht spekuliert,
wir haben nicht Menschen in die Not getrieben
oder fremdes uns anvertrautes Erspartes verplempert.

http://wien.kpoe.at/article.php/ja--ich-bin-der-sohn-eines--staats-verbr

SPÖ, Grüne Wien ist Mercer Nr. 1, nicht wirklich Menschlich Nr. 1

Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien:
"Ich gestehe gerne auch öffentlich ein, dass ich gerne in Wien lebe und
ich Wien als lebens- und liebenswerte Stadt erachte.
damit stimme ich als Blog Schreiber Überein, wenn auch Weniger Autos,
mehr Öffis General Abo ganz Österreich nicht nur Wien mehr wäre,
mehr Schnellbahn, mit U Bahn Integral Takt alle Öffis Bahnsteig gleiches Unsteigen
max. 2 Min., zur Zeit im Schnitt 10 Min., Wochende bis 30 Minuten.

Wenn wir aber wollen, dass dies so bleibt, dann müssen wir alle uns anstrengen
und insbesondere die SPÖ muss dazu gezwungen werden,
eine Politik für die Menschen zu machen statt sich an den eigenen
PR-Aktivitäten zu ergötzen.

Denn Tatsache ist, Mercer-Studie hin oder her, dass in Wien
im letzten Monat 142.000 Menschen arbeitslos waren und Wien die höchste Arbeitslosenrate aller Bundesländer hat.

Tatsache ist, dass in Wien rund 320.000 Menschen arm bzw. arumutsgefährdet sind.
1 Million  Wiener von Einkommen um oder unter 1000 Euro lebt.
Tatsache ist, dass die bedarfsorientierte Mindestsicherung
weit unter der offiziellen Armutsgrenze liegt und zum Leben nicht reicht,
gerade mal die halben Lebenshaltungs Kosten deckt.

die SPÖ aber nichts dagegen tut.
Und Tatsache ist auch, dass die SPÖ - entgegen allen schönen Beteuerungen -
nichts gegen hohe Mietpreise im Gemeindebau unternimmt."
keine Neuen Gemeinde Bauten baut. Mit 1000 Euro Einkommen kann sich
kaum jemand in Wien eine Wohnung leisten.

http://wien.kpoe.at/article.php/zach--kpo---wien-ist-eine-lebens--und-li

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ schwarze, blaue Gewerkschafter Ausbeuter

Wenn die AK und der ÖGB eine Beratungsstelle für illegal beschäftigte ArbeitnehmerInnen einrichten, ist Feuer am Dach.

Denn das zeigt klar auf, dass es in unserer Arbeitswelt eine nicht
geringe Anzahl von verantwortungslosen und unsolidarischen UnternehmerInnen
gibt, deren Geschäftsmodelle fix mit unterbezahlten Arbeitskräften kalkulieren.

Zur Verteidigung dieser Profitinteressen stehen jedoch sofort
schwarze und blaue GewerkschafterInnen bereit.
Das ist eine Perversion des gewerkschaftlichen Grundgedankens und ein
Symptom der neoliberalen Hegemonie.

http://www.glb.at/article.php/feuer-am-dach

Mittwoch, 19. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Österreicher Gesundheit killen, BIO aus für EU Profit Monsanto

Während sich NÖ LR Pernkopf positiv für Biobauern ausspricht,
kürzt das Ministerium massiv bis zu 30% die Unterstützung für Biobauern.
Erfolgskurs Bio damit beendet, Ministerium EU Monsanto gekauft
kein Bio Mehr, nur mehr Saatgut Gift kaufen müssen, Bevölkerung
Vergiften müssen, Auto totes Giftiges Österreich noch nicht genug ...
KPÖ wählen oder Du bist tot ...

http://www.ybbstalnews.at/index.php?option=com_content&view=article&id=51&Itemid=232&webtv=1769&textid=23066&IDTextnewsCategories=232&ttitle=Bio vor dem Aus?  Bio-Bauern auch in NÖ empört!

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ genug Hypo EU, KPÖ wählen, Steuergeld wieder für uns Österreicher

Die Enteignung der Bevölkerung zugunsten von Banken und Konzernen
ist das gewollte und unvermeidliche Ergebnis der in
den EU-Verträgen festgeschriebenen Politik.“
nur ein KPÖ sind keine Österreich Bevölkerung Enteignen
Korrupt bezahlt Banken Spekulanten Arschkriecher


Diese Betrachtung greift aber zu kurz. Warum sind solche Luftgeschäfte
überhaupt legal, wer profitiert davon?

KPÖ-Sprecher LAbg. Werner Murgg: „Die Liberalisierung der Finanzmärkte
hat ArbeiterInnen oder Angestellten nichts gebracht.
Eine kleine Elite ist dadurch noch reicher geworden,
während Millionen um ihre Ersparnisse und Pensionen gebracht wurden.
Das ist auch das Resultat des Gehorsams gegenüber der EU, die den Mitgliedsstaaten Deregulierungs- und Liberalisierungsmaßnahmen vorschreibt.“

http://www.kpoe-steiermark.at/milliardendebakel-ist-ergebnis-der-eu-deregulierung.phtml

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Profit Leitl der Arbeiter Tod

WKO-Chef Leitl meint treuherzig, eine Senkung von Lohnnebenkosten würde
mehr Beschäftigung bringen.
Das ist freilich genauso ein Holler wie Leitls altes Credo, die Gewinne
von heute seien die Arbeitsplätze von morgen.

Die Senkung der Lohnnebenkosten für ältere Beschäftigte führte zu keiner bemerkbaren Bereitschaft der Unternehmen Menschen dieser Gruppe
länger zu beschäftigen,
wie auch die Blockade eines Bonus-Malus-Systems zur Beschäftigung
älterer Menschen zeigt.

Ziel einer Entlastung bei den Lohnnebenkosten ist demnach diese
direkt zu den Profiten, mehr Profit, weniger Einkommen,
Einkommen Halbierung, umzuleiten.
Verdoppelung von Prekären Einkommen, von Arbeit nicht Leben können,
Armut, Schulden, Sozialer Abstieg, Arbeitslos, ohne Auto verhungern müssen.

Mit der Wahrheit stehen ÖVP Leitl &
SPÖ, Grüne, FPÖ Konsorten auf Kriegsfuß, wenn sie die Senkung
der Lohnnebenkosten mit den hohen Arbeitskosten im EU-Vergleich
begründen wollen.

Denn für den Wettbewerb sind nicht die Nebenkosten,
sondern die gesamten Arbeitskosten entscheidend.
Und laut Eurostat lagen die Arbeitskosten in der Privatwirtschaft
pro Stunde 2012 in Schweden bei 42,2 Euro,
gefolgt von Belgien (40,4),
Dänemark (39,4),
Frankreich (34,9),
Luxemburg (34,5),
den Niederlanden (31,4),
Finnland (31,1)
und Deutschland (31,0)
und erst an neunter Stelle folgte Österreich mit 30,4 Euro pro Stunde.
(ein Österreicher verdient bis 10 Euro weniger als in Schweden,
mit Auto müssen bis um die Hälfte weniger, dafür umso höher die Profite ...
darum Abwandern sich Millionäre Sponsern, umsonst Arbeiten Österreich
nicht mehr leisten wollen, mit Auto müssen ...)

http://www.glb.at/article.php/das-trommelfeuer-nimmt-zu

ÖVP, SPÖ, Grüne,FPÖ A Sozial Sozial Dienst den Dreck selbst weg räumen müssen ...

Gezeigt wird ein großer Haufen angeschissener Windeln.
„Was passiert, wenn wir diese Windeln nicht wechseln?“
soll doch ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ die kriegen genug gezahlt nur rum sitzen

Je nachdem wie pädagogisch-korrekt wir dann sind,
steht dort vielleicht „Schutzhosen“ oder „Inkontinenzversorgung“.
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ „Schutzhosen“ oder „Inkontinenzversorgung“.

Oder ein Haufen dreckiger Wäsche: „Was passiert, wenn wir diese Wäsche
nicht waschen?“
soll doch ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ die kriegen genug gezahlt nur rum sitzen

Oder eine endlose Reihe von Medikamenten die zum Verabreichen vorbereitet sind: „Was passiert, wenn wir diese Medikamente nicht verabreichen?“
soll doch ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ die kriegen genug gezahlt nur rum sitzen

 Soziale Arbeit ist mehr wert! Für mehr Personal und Geld im Sozial-,
Gesundheits- und Pflegebereich!“ weniger Geld ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ
nur rum sitzen, mit rumsitzen gut bezahlt alles Einsparen.

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/02/16/ueber-eine-protestaktion-im-sozialbereich.html

Dienstag, 18. Februar 2014

Rot, Grün Wien Mariahilfstrassen Verarsche und Steinhof Beton hin ...

Die Stadt Wien bringt locker 1,4 Millionen Euro für die Propagandawelle
des Prestigeobjektes “Mariahilferstraße” auf,
aber für eine neuerliche Einladung zur 2. Bürgerversammlung zu Steinhof
reichte es nicht.

Eine Schande für diese erbärmliche Stadtpolitik, die sich Bürgerbeteiligung auf
die Fahnen geschrieben hat. Doch wie bei vielen Industrieprodukten gilt auch hier:
Der Inhalt hält nicht, was die Verpackung verspricht!
Trotzdem wurde die 2. Bürgerversammlung am 11.2.2014 ein toller Erfolg
für die BürgerInnen dieser Stadt und eine klassische Niederlage
für die rot/grüne Stadtpolitik. 2015 KPÖ Wählen ...
Totale Rot Grün Niederlage Wien, alle Wiener Bürger Schädigen ...
Auto Beton Rot Grün macht Wien, alle Wiener hin ...

http://www.steinhof-erhalten.at/

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ A Sozial, Obdachlos, es kann jedem Passieren ...

Lukas Ilgner ''Shelter''
http://diepresse.com/home/kultur/kunst/1564233/Fotoserie-Shelter_Unterschlupf-im-Wiener-Stadtpark?gal=1564233&index=1&direct=&_vl_backlink=/home/index.do&popup=

20. Februar bis 29. März 2014
Artbits Galerie
Lindengasse 28
1070 Wien

www.artbits.at

nur die KPÖ Graz hilft, Sozial Fonds 2000 Euro Deckel Politiker Steuergeld Einkommen

http://www.kpoe-graz.at/kpoe_graz_aktionen.phtml

KPÖ-Mandatarinnen und -Mandatare spendeten bisher € 1.478.618,65.-
Zum 16. Mal legten die KPÖ-Mandatare am „Tag der offenen Konten“
am 27.12.2013 die Verwendung ihrer Politikerbezüge offen.
Seit Ernest Kaltenegger 1998 Stadtrat in Graz wurde,
gilt für Mandatarinnen und Mandatare der KPÖ, dass ein Großteil ihrer Bezüge
für in Not geratene Menschen verwendet wird.

http://www.kpoe-steiermark.at/tag-der-offenen-konten-2013.phtml

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Abwandern müssen

2 Millionen Österreicher haben keinen Öffentlichen Verkehr mehr
weitere 2 Millionen nur mehr 1 x die Woche Schul Busse.

Am Land weist der öffentliche Verkehr immer grössere Lücken auf.
In Orten mit weniger als 20.000 Einwohnern leben laut
Verkehrsclub Österreich (VCÖ) 715.000 Menschen über 15 Jahre,
die selber kein Auto lenken.

In vielen kleinen Gemeinden Österreichs gibt es abgesehen von Schulbussen
keine öffentlichen Verkehrsmittel. Der VCÖ forderte als Ergänzung zum Linienverkehr mehr Gemeindebusse.
Weitere 275.000 Personen aus diesen Klein-Gemeinden fahren nur ein paar Mal im Jahr selber mit dem Auto. Dazu kommt noch eine große Anzahl von Menschen, die in Ein-Auto-Haushalten wohnen und tagsüber kein Auto zur Verfügung haben.

http://derstandard.at/1392685443694/In-kleineren-Orten-leben-715000-Menschen-ohne-Auto

SPÖ, Grüne Rauben Wiener aus ...

Öffis jedes Jahr 100% teurer als Auto, immer weniger können sich
ein immer schlechteres Öffis Verkehrs Angebot, halbe Stunde umsteigen,
kein Takt, Durchbindung.
3 Km um Stadt Zentrum Wien ein Auto brauchen, müssen,
2 Km Fussmarsch, 30 Min. umsteigen,
Öffis die nur alle 15, 30 Min. Fahren (Morgens, Abends, WE) nicht mehr
leisten.

Übrigens: Seit 1. Juli 2002 - bis damals kostete ein Einzelfahrschein
noch 1,20 Euro, nun kostet ein solcher 2,10 Euro - wurde der Einzelfahrschein
um sagenhafte 75 Prozent verteuert.
Dies ist weder mit der Inflationsrate noch mit Kostensteigerungen der
Wiener Linien argumentierbar.

http://wien.kpoe.at/article.php/rot-gruner-erfolg--offi-nutzung-ist-ruck

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, bringt uns um, töten unsere Kinder

In den Wochen nach der Schließung kam es zu zahlreichen Komplikationen,
die vor allem auf die durch die Schließung bedingten langen
Anfahrtswege zurückzuführen waren.

Nun starb ein Baby bei der Geburt, auch die Mutter schwebte in Lebensgefahr.
„Ich kann nicht beurteilen, ob das Baby eine Überlebenschance gehabt hätte,
wäre die Mutter ins wesentlich näher gelegene Voitsberg gebracht worden.

Festzuhalten ist aber, dass wir genau deshalb vor der Schließung
der Station gewarnt haben. Landesrätin Edlinger-Ploder hat das stets als ‚
Panikmache‘ abgetan.

Es ist höchst an der Zeit, dieÖVP, SPÖ endlich für die
zahlreichen schwerwiegenden Fehlentscheidungen in ihrem Ressort die
Verantwortung übernimmt. Die Bevölkerung nicht weiter Schädigt ...

http://www.kpoe-steiermark.at/voitsberg-kpoe-fordert-konsequenzen-aus-todesfall.phtml

Montag, 17. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ "Es geht weiter, es hat erst begonnen",

Mehrere hundert Unterstützer der Bahn versammelten sich am Sonntag
am Lokalbahnhof, trotzten dem Regen und maschierten lautstark
zur Mariensäule am Oberen Stadtplatz, wo sie eine Menschenkette für den Erhalt
der Ybbstalbahn bildeten.

"Dies war keine Abschlusskundgebung", erklärte Karl Piaty gegenüber
den Demonstranten. "Es geht weiter, es hat erst begonnen", so Piaty unter tosendem Applaus der Ybbstaler.
Das sahen auch die Waidhofner Gemeinderäte so, die sich, abgesehen von den Vertretern der Volkspartei, abermals zahlreich zu Wort meldeten, ihre Solidarität bekundeten und ein Ende des Gleisabbaus forderten.

http://www.meinbezirk.at/waidhofen-an-der-ybbs/chronik/ybbstalbahn-menschenkette-in-waidhofen-d845274.html

400 sind gekommen
http://www.youtube.com/watch?v=ngb4Hbb6E2o&feature=youtu.be

Sonntag, 16. Februar 2014

SPÖ Grüne U Bahn Wahn Halbiert Öffis Fahrgäste ...

Wer Sinnlos Nutzlos Steuerverschwendung U Bahnen baut,
Schnellbahn Vernichtet, statt Ertüchtigen, wird immer weniger Fahrgäste Ernten ...
Eine U Bahn die nicht an ein Umland S Bahn Netz, wenigstens 15 Min Takt,
Schnellbahn Ring anschließt ist kein Grund um zu steigen.

Aber das ist ja ganz im Auto Wien Sinn,
den Baufirmen geht es gut, die Auto Industrie geht es gut, der Österreicher muß
alles Auto zahlen ...
Österreich schafft es seit Jahren Angebot Halbieren, Fahrgäste Halbieren ...
2015 KPÖ wählen, U Bahn, nur mehr Auto totes Wien, 10% mehr Auto Jahr
es reicht ...
weil Auto NÖ, Wien müssen sich nichts Ändern ab und Tschüs ...
VVV GA, Bayern Tiket, Swiss Pass
http://kurier.at/chronik/wien/die-oeffis-fahren-ins-minus/51.660.550

Auto Idioten in ganz Europa, das Auto ist tot ...

Die Ilztalbahn, Bayern Tiket zeigt die Zukunft,
den Auto Idioten die nur mehr alles Geld in den Bezin Tank leeren,
Menschen Entleeren das Land, General Abo, Brotzeit, gut Jausnen ist Zukunft,
Wirte, Dörfer, Menschen leben lassen ... Eine Eisenbahn war immer Arbeit
Zukunft für eine Region. Auto müssen beschleunugt Auto Abwanderung,
sich nicht mehr leisten, wollen können ...
Aber Korrupte Amerikanische Auto Idustrie Trottel Politiker,
nur der eigene Profit zählt, kriegen auch noch Geld Regionen zu Sperren ...
Hirnlos Rasen auf Beton Todes Streifen: "Führer befiel wir folgen",
schon Henry Ford stellte fest: "Es gibt nichts Dümmeres als Auto müssen Idioten"

der Knall kam am Ende. "Alle arbeiten daran, dass auf diese Schienen endlich ein Radweg kommt", sagte Andrea Schallenkammer bei der Gastgeberversammlung Anfang dieser Woche. "Ich will nicht auf ein Züglein warten, das vielleicht dreimal am Tag kommt und nach dem man die Uhr stellen muss." Die Kurdirektorin steht mit ihrem Frust nicht alleine da. Viele Bürger des Altlandkreises Bad Brückenau befürworten den Radweg auf der Bahntrasse, die durchs Sinntal führt. Es gibt aber auch diejenigen, die die Reaktivierung der Strecke wollen - und hart dafür arbeiten.

http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/bad-brueckenau/Rollt-bald-schon-die-Eisenbahn-durchs-Sinntal;art14323,584460

ÖVP schlimmer als Scientology

na dann wissen Sie aber nicht,

wie es denen ergeht die am land, in einem kleinen dorf, aus der kirche austreten.....
oder homosexuell sind......, oder ÖVP Ungehorsam sind ...

Die ÖVP Dorf Feudalherren ziehen das ganze Register wie unterm Hitler
Denunziation, Ausgrenzung, Mobbing, Jugendamt, Amtsarzt,
der eine Einweisung Psychiatrische Anstalt verfügt,
Kinder kommen ins Heim usw.
Wer nicht Abwandern, rechtzeitig wie 33 gehen geplant hat, ist tot ...

http://derstandard.at/1389860560298/Wenn-man-bei-OeVP-austritt-ist-das-wie-Scientology?_slideNumber=4&_seite=

ÖVP, FPÖ und Team Stronach wollen das Naturschutzgebiet Kleinfragant zu Betonieren zerstören

nach Hypo Alpe Adria der nächste Skandal, alle zahlen Steuergeld mit,
in wenigen Jahren Konkurs, Ruine wie

Als das Wurtenkees noch direkt im Weißsee endete,
konnte man nach einer Wanderung noch "in den Weißsee fallen"
und daraus seinen Durst stillen.

Als Kompromiss zur damaligen Errichtung eines Schigebietes
auf dem (sterbenden) Wurtenkees stellte man die Kleinfragant unter Naturschutz.

Als dann eine ausländische Schinationalmannschaft unter einem
österreichischen Trainer nicht die "richtige" Schneekonsistenz vorfand,
brachte irgendein IRRER Kunstdünger auf dem Gletscher auf.
Weil der Kunstdünger schließlich in den Weißsee gelangte,
verbot die Behörde daraus die Wasserentnahme für Trinkwasserzwecke. -
Soviel zu "...gib Ihnen einen Finger, und Du musst um Deine Hand bangen!"
um ganz Kärnten, Österreich ...

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/3547299/alpenkonvention-bremst-liftplaene-kleinfragant.story

Samstag, 15. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Absichtlich Systematische Fahrgast Vertreibung zum Auto, Bahn Zerstörung

Von einem Pendler aus dem oberen Mühlviertel, der nicht direkt
an der Mühlkreisbahn wohnt, kann man derzeit aber nur schwer verlangen, dass er mit dem Zug zur Arbeit fährt.
...............
Die Politik glaubt immer, dass die Fahrzeit das allein Entscheidende ist.
Eine Beschleunigung der Mühlkreisbahn ist ohne Zweifel notwendig.
Aber ebenso notwendig ist, dass der Reisende die Zugfahrt sinnvoll nutzen kann,
zum Beispiel zum Arbeiten oder Lesen.
..............
Damit gewinnt er quasi Lebenszeit. Wenn es dann noch ein ordentliches
Angebot mit guten Taktverkehr gibt, dann gewinnt man sehr schnell sehr
viele Leute auf die Schiene zurück. Das beweisen auch internationale Beispiele.

Das wäre nicht einmal ein Zehntel von dem, was der Linzer Westring kosten soll,
wir könnten uns den Westring ganz ersparen,
würde OÖ, Österreich Öffentlicher Verkehr General Abo Ertüchtigt,
bis 20% mehr Fahrgäste im Jahr wäre Bahn nach Schweizer Vorbild FABI
Schwarze 0, 15 Min. Integral Takt möglich.
Eine Schmalspur-Regiotram bis Kleinzell würde die halbe Strecke
um den fünfachen Preis bringen+ den West Ring ...
Sie soll ja 160 Millionen Euro kosten, würde am Ende etwa 300 Millionen Euro
kosten, wenn überhaupt nur bis Walding gebaut werden,
was Natürlich für den West Ring, noch mehr Steuergeld Strassen Positiv ist ...

http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/muehlkreisbahn-das-land-ist-den-oebb-nie-auf-die-zehen-gestiegen/51.517.795

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Filz und Korrupter Sumpf

Die Notenbank ist ein Paradebeispiel dafür, was die formale Unabhängigkeit
einer Institution im Parteienstaat Österreich wert ist.

Die einstigen Grossparteien SPÖ und ÖVP verfügen zwar gemeinsam nur
mehr knapp über eine absolute Mehrheit, doch im staatsnahen Bereich werden
fast alle Positionen fein säuberlich zwischen Rot und Schwarz aufgeteilt.

Der Parteienproporz in der Notenbank ist nicht auf den Vorstand (Direktorium)
beschränkt, sondern setzt sich im Aufsichtsrat (Generalrat) fort –
nur dass dort noch eine Ebene der österreichischen Verfilzung hinzukommt,
nämlich jene der Sozialpartner.

Gerade für diese hat im Generalrat das olympische Prinzip des Dabeiseins
Vorrang.
Sie sehen nämlich ihre Aufgabe vor allem darin, die Interessen ihrer
Organisation zu vertreten, statt – wie es in einem Kontrollorgan sein sollte –
die Interessen des Eigentümers zu wahren.

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschafts-und-finanzportal/oesterreichs-filz-als-humus-fuer-die-hypo-pleite-1.18243800

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Kapitalismus ist Rassismus, Antisemitismus, Islamophobie

Wenn die KPÖ des Jahrestages der Februarkämpfe gedenkt,
so verbinden wir dieses Gedenken mit dem Anspruch,
auch in der Gegenwart gegen alle autoritären Tendenzen wie z.B.
Rassismus, Antisemitismus, Islamophobie sowie neofaschistische
und rechtsextremistische Gruppen und PolitikerInnen aufzustehen,
um zugleich für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung, Hunger und Krieg,
also eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus, einzutreten.

http://wien.kpoe.at/article.php/kpo-kundgebung-und-saal-veranstaltung-im

Freitag, 14. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Arbeitslos ? Ihr habt Arbeitslos werden gewählt

Die Art und Weise, wie die schwarz-rot-blaue Rathauskoalition seinen
Dringlichen Anträgen begegnet ist, empfindet er als schlechten Witz:
„Da klappen dann die VP/SP/FP-Verantwortlichen plötzlich die Ohren zu
und machen auf locker und normal – kommt ja nur von der KPÖ“

http://www.kpoe-graz.at/rekord-arbeitslosigkeit-wann-kommt-endlich-der-runde-tisch.phtml

Donnerstag, 13. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ vernichten die Mühlviertler, ist Ihnen egal ??

Online-Petition zum Verbleib der Niederflurfahrzeuge
Online-Petition zum Verbleib der Niederflurfahrzeuge
auf Mühlkreisbahn, Erhalt der Mühlkreisbahn, nicht ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ
Heimat Vertrieben Abwandern müssen ...

http://muehlkreisbahn.blogspot.co.at/2014/02/eine-online-petition-zum-verbleib-der.html

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ machen arm

Mehr als 2 Millionen Österreich steigend leben von immer weniger Geld,
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Arbeitsplatz Vernichtung, Mobiltäts Öffentlicher
Verkehr Vernichtung, Sozial Kahlschlag, Sozial Budget Jährlich Halbieren
nur die A Sozial Politiker Verdoppeln Ihr Steuergeld Einkommen Jährlich
KPÖ die Partei für weniger Armut KPÖ Elke Kahr Graz hilft,
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, Verdoppeln nur die Lebenshaltungs Kosten,
Auto müssen, halbieren das Einkommen ...
http://www.kpoe-graz.at/
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Verdoppel die Armut Jährlich ...

Sie alle müssen mit ganz wenig Geld ihr Leben meistern. Sie werden nicht nur erzählen, wie wenig Geld das ist, sondern auch, was ihr größter Traum war, als sie noch Kinder waren, was sie machen würden, wenn sie plötzlich mehr Geld hätten und uns ihren Lieblingsplatz zeigen, wenn sie einen haben.

http://derstandard.at/1389860327698/Alltag-Armut-Ich-liebe-Sachbuecher

Mittwoch, 12. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Österreich Abreissen

Der ÖVP Abrissbürgermeister als Beispiel, einer von Tausenden
ÖVP Abrissbürgermeistern in Österreich, den Leutn ist es egal, des san ma
schon gewohnt, des san die ÖVP Abrissbürgermeister

http://www.youtube.com/watch?v=DuYH9_0THQ4

Helfen Sie sich und Ihrer Kinder Zukunft 1,000 zu erreichen

Weshalb dies wichtig für unsere Kinder ist

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Österreicher Auto Vernichter, Mörder

Die Mühlkreisbahn schreibt in ihrer Gesamtheit im laufenden Betrieb eine schwarze Null, wenn man die bisher nicht getätigten Reparaturkosten für die Strecke einrechnet, der Gewinn zwischen Linz und Rottenegg gleicht die Nachteile zwischen Rottenegg und Aigen aus. Investitionen müssen wie sonst auch von der öffentlichen Hand finanziert werden. Das heißt aber auch, dass es keinen Grund für die ÖBB gibt, die Strecke nicht zu erhalten und zu pflegen, außer man will eben nicht.

http://muehlkreisbahn.blogspot.co.at/2014/02/die-muhlkreisbahn-schreibt-in-ihrer.html

Auto ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ 80kmh ganz Österreich Vergasen Ausbremsen

Autofrei, machen wir Druck, wir wollen nicht Auto vergast werden,
we schneller fahren will, mit Österreich Card Zug bis 200 kmh General Abo ...

Auto Abgas Belastung um 13 Prozent am Tag senken
Die Reduktion von derzeit Tempo 100 auf Tempo 80 wird der Umweltabteilung
des Landes zufolge die Auto Abgas NOX-Belastung um etwa 13 Prozent senken.
Das entspreche - auf ein Jahr gerechnet - einer Sperre der Autobahn
von etwa eineinhalb Monaten.
Erspart Jährlich Über 1000 Auto Abgas Krebs Neu Erkrankungen ...

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Tempo-80-auf-Salzburger-Stadtautobahn-startet;art58,1304516

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Raiffeisen Mafia

Auch ist die Vorgangsweise der Regierung auch eine „Lex Raiffeisen“:
Die als Nacht- und Nebelaktion erfolgte Verstaatlichung der Hypo
zu Jahresende 2009 durch den damaligen Finanzminister Josef Pröll ÖVP,
ein Verwandert des Mafia Pröllusconi NÖ,
erfolgte eindeutig als Liebesdienst für den Raiffeisen-Konzern.

Pröll handelte schon damals als Raiffeisen-Agent und
wurde nach seinem Abgang mit einen Spitzenposten im schwarzenÖVP  Konzern
belohnt.
Statt das Raiffeisen-Imperium als Miteigentümer einiger Landes-Hypos
bei der Haftung in die Pflicht zu nehmen wird mit der
jetzt vorgesehenen Anstaltslösung dem Haftungsverbund
1,3 Mrd. Euro sonst schlagend gewordene Haftungen erspart.

http://ooe.kpoe.at/article.php/2014021211402178

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Polizei Staat

Diese überzogenen Maßnahmen der Behörden zeigen schon eine Regelmäßigkeit
auf.
Als Beispiele finden sich der Tierschutzprozess,
die Anklage gegen Flüchtlinge der Refugee Bewegung,
oder aktuell die Vorkommnisse rund um den WKR Ball/“Akademikerball“.

Ein Artikel im Kurier gab ungeprüft die Aussagen der Polizei weiter,
in der angegeben wurde, dass gegen die Organisator*innen und
andere engagierte Menschen ermittelt wurde,
nachdem einige Tage lang die Namen der beiden Aktivistinnen online waren,
hat der Kurier jetzt zurückgezogen
(wieder nach Protesten der Zivilgesellschaft) und die Namen aus dem Artikel entfernt.

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/02/09/damit-ist-die-sache-nicht-abgetan.html

ÖVP, SPÖ, Grüne FPÖ 19 Milliarden Euro Steuergeld gestohlen

Die Lage ist ernster als öffentlich zugeben wird. Die kolportierte Schadenssumme von 19 Milliarden Euro entspricht sechs Prozent (!) des österreichischen Bruttoinlandsprodukts. Dies würde die Staatsverschuldung auf 80 Prozent des BIP anwachsen lassen. Österreich ein 2. Griechenland, durch
ÖVP, SPÖ, Grüne FPÖ.

Warum haben die Ermittler*innen nicht mehr gefunden? Die Antwort wird
seit Monaten unter vorgehaltener Hand weitergereicht.
Die Hypo hat in Kroatien und Slowenien Kredite für mehr als
fragwürdige Projekte vergeben, die Gelder verschwanden in kriminellen Kanälen.
Die Spuren verlieren sich in Liechtenstein oder anderen Finanzplätzen.
Wir sprechen hier von dem unter der FPÖ, mit Haider als Chef,
geschaffenen, auch heute noch kriminellen FPÖ Steuergeld Umverteilungs System.

Die Pleite der Bank ist gleichzeitig ein Riesengeschäft.
Die Hypo hat sich über Anleihen refinanziert,
deren Käufer (überwiegend Fonds, Banken und andere institutionelle Investoren) durch Haftungen des Landes Kärnten vor Verlusten geschützt sind.
150 Millionen abgecasht hat eine Investorengruppe um Tilo Berlin,
hundert Geldmenschen aus dem Kärntner und steirischen Landadel
sowie der Wörthersee-Industrieschickeria samt Flick-Stiftung,
die sich ihren vorübergehenden Einstieg mit fixen Rückgaberecht abgesichert haben.

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/02/12/geld-verschwindet-nicht-es-wechselt-den-besitzer.html

Dienstag, 11. Februar 2014

ÖVP weg damit ... genug Privatisiert, Arbeitsplätze vernichtet Armut

Sorgen wir Gemeinsam mit der GLB wieder für mehr Arbeit,
mit Sozial Mit Einander Österreich,
weniger kein durch EU Ausverkauf Privatisieren, Gen Food u. TTIP
Armut ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ.
ÖVP ÖAAB/FCG fallen hinter die Stimmen- und Mandatsgewinne
verzeichnenden Freiheitlichen Arbeitnehmer auf Platz drei zurück,
ein Stimmen- und Mandatsgewinn für AUGE/UG und
ein deutlicher Zugewinn des GLB, der erstmals seit 1969 wieder ein Mandat erreichte.

http://www.glb.at/article.php/ak-wahl-salzburg--glb-ist-in-der-vollver

gegen ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Zwei Fronten Krieg

Stellungskrieg, Ybbstal und Thayatal,
zur Zeit kann die Herres Gruppe Prölluskoni und Sobotka leichte
Gelände Gewinne verzeichnen ...

Die Thayatal Partisanen und Ybbstal Partisanen schlagen besonders Nachts
Erbarmungslos zu

Sbotka Heeres Gruppe liegt unter schwersten Granat Feuer mit bis zu 1000send
Toten.

Gegen die Pröllisconi Herres Gruppe setzen die Zahlen mässig unterlegen
Thayataler Partisanen nur mit Auto Panzer ausgerüstet,
selbst gebaute Drohnen ein ...
die Fürchterliche (Napalm) Verluste unter der Pröllusconi
Herresgruppe anrichten ...

Der neuste Front Lage Bericht wieder morgen früh, nach dem Kuckuck
alle Heimatfront Verteidiger, stärkt, versorgt Unterstützt unseren Kampf.

Das Thayátal, das Ybbstal darf nicht von der
Pröllusconi, Sobotka Herres Gruppe Überannt werden ...

https://secure.avaaz.org/de/petition/Mag_Wolfgang_Sobotka_Landeshauptmannstellvertreter_von_Niederoesterreich_Rette_die_Ybbstalbahn/?teSsmbb

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ ohne Parteibuch keine Arbeit

Ich wurde nach den Februartagen als Kind in die Schweiz verschickt.
Als ich zurückkam, hieß es, ich bekomme einen Lehrplatz in den Steyr-Werken.

Beim Vorstellungsgespräch bei Personalchef Wünsch trug meine Mutter
noch den Trauerflor. Er fragte: "Sie haben einen Trauerfall?"
Meine Mutter antwortete: "Ja, mein Mann, bei den Februarkämpfen."

Da sagte er, der Hauptmann bei der Heimwehr war: "Als treuer Kämpfer für die Heimat ist er gefallen."

Meine Mutter sagte: "Beim Schutzbund war er." Da sprang er auf, wurde fuchsteufelswild und schrie: "Ihr rotes Gesindel, schauts, dass ihr hinauskommt."

http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/Ihr-rotes-Gesindel-hinaus-mit-euch;art385,1303012

OVP, SPÖ, Grüne, FPÖ nur mehr Feudalherren

Dabei muss sogar der niederösterreichische „Landesfürst der Finsternis“
Feudalherr Pröllusconi der II.
einräumen, dass eine föderale Steuerhoheit dazu führt,
dass „schwächere Länder schwächer werden“,
erklärt jedoch dazu recht kühn „aber das muss man in Kauf nehmen“
wie immer in Österreich Feudalherr Pröllusconi der II. und Co.
werden immer fetter, immer Reicher,
das Österreichische Volk hungert, nur mehr Armut.

Sein Feudalherr Freund ob der Enns, LH Führinger,
Führer befiel, Ausplünderer der III.
meint selbstbewusst „

Wir sind sicher nicht zu feige, die Steuer Ausplünderei selbst zu betreiben“.
Klar, Führinger war nie zu feige um
„seine“ Gemeinde Bürger systematisch über Vorwegabzug,
Landesumlage,
Spitalskostenbeitrag etc.
so radikal auszuplündern,
dass Oberösterreich seit Jahren mit Abstand die meisten Abgangsgemeinden hat.
zahlen dann wieder alle Österreich Steuerzahler ...
darum weg aus OÖ, der OÖ zahlt Dank ÖVP Führinger Doppelt so viel Steuer,
3 x soviel 99% OÖ Auto müssen, wie der Rest Österreicher.
Der General Abo Wiener, Voralberger nur die Hälfte Autofrei
eines Rest Österreicher.

Allein die Landeshauptstadt Linz bräuchte keine neuen Schulden machen,
wenn ihre Abgaben an das Land nur so hoch wären
wie jene der steirischen Landeshauptstadt Graz an das Land Steiermark.

Weil derzeit nur Bagatellsteuern wie Nächtigungs- und Lustbarkeitsabgabe, Fischerkarten oder Jagdabgaben magere ein bis zwei Prozent der Landesbudgets füllen und der Rest aus dem bundesweiten Finanzausgleich kommt wollen Pröll & Konsorten Zugriff auf lukrativere Steuern. Über die Kosten einer damit verbundenen zusätzlichen Finanzbürokratie der Länder schweigen sie sich ebenso wohlweislich aus wie über den Hintergedanken, diese Föderalisierung mit zusätzliche Steuerbelastungen zur Finanzierung des überbordenden Föderalismus einzuführen.

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/02/10/zur-pflege-politischer-schrebergaerten.html

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, Österreich wird zugesperrt

hat jeder ein Auto,
hat jeder ein Einkommem von 25- 30 000 Euro wie Faulmann und Schwindelegger
Nicht ?
Abwandern mit Autokauf Finanzieren, kein Auto kaufen ...
Morgen ist Dein Auto Privatisiert fort, was machst Du dann ...
Vorarlberg General Abo ist Zukunft,
Schweiz sich EU, Österreich Politiker nicht mehr Abzocken, auf den Kopf
scheissen lassen, Scheisse wegräumen und viel Geld zahlen.
FPÖ macht gar nichts, verarscht nur ÖVP, FPÖ sind seit 2000 Schuld
das wir das Beschissene Auswendigen haben, es wird noch viel, viel schlimmer ...
Schweiz Vorarlberg überleben, oder Sterben müssen ...

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3545699/opposition-mobilisierte-grazer-landtag.story

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Privatisiert, zu gesperrt 1000sende Arbeitsplätze Vernichtet

Laut "Kurier" kam es bereits zu ersten betriebsbedingten Kündigungen.
Bei Leiner in Amstetten sollen dem Bericht zufolge insgesamt 18 Stellen
abgebaut werden.
Der Filialleiter, der sich geweigert habe, die Mitarbeiter zu kündigen,
sei in Pension geschickt worden.

http://derstandard.at/1389859977701/KikaLeiner-Nach-Uebernahme-wackeln-Jobs

gegen ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Zwei Fronten Krieg

Stellungskrieg, Ybbstal und Thayatal,
zur Zeit kann die Herres Gruppe Prölluskoni und Sobotka leichte
Gelände Gewinne verzeichnen ...

Die Thayatal Partisanen und Ybbstal Partisanen schlagen besonders Nachts
Erbarmungslos zu

Sbotka Heeres Gruppe liegt unter schwersten Granat Feuer mit bis zu 1000send
Toten.

Gegen die Pröllisconi Herres Gruppe setzen die Zahlen mässig unterlegen
Thayataler Partisanen nur mit Auto Panzer ausgerüstet,
selbst gebaute Drohnen ein ...
die Fürchterliche (Napalm) Verluste unter der Pröllusconi
Herresgruppe anrichten ...

Der neuste Front Lage Bericht wieder morgen früh, nach dem Kuckuck
alle Heimatfront Verteidiger, stärkt, versorgt Unterstützt unseren Kampf.

Das Thayátal, das Ybbstal darf nicht von der
Pröllusconi, Sobotka Herres Gruppe Überannt werden ...

https://secure.avaaz.org/de/petition/Mag_Wolfgang_Sobotka_Landeshauptmannstellvertreter_von_Niederoesterreich_Rette_die_Ybbstalbahn/?teSsmbb

Montag, 10. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Bahn Taliban Stoppen, Autofrei, Abwandern

Jeder kann die ÖVP Taliban Ausbremsen, Abwandern,
Autofrei, Taten die Wirken, nicht nur Worte Nutzlos ... unsere Bahn retten ...
Wir haben kein Auto, müssen eine mit unserem Steuergeld
bezahlt, unser Eigentum Bahn für 100 % Österreich haben ...
Sauerei Steuergeld ÖBB 100 Millarden Euro EU Bahn für 1% Österreicher,
alle Österreicher Auto müssen bezahlt, NEIN, STOP AUTOFREI, ABWANDERN 


Gegen die Bahnzerstörungen im Ybbs- und Thayatal-
Stoppt die „Bahn-Taliban

Derzeit werden sowohl im Ybbs- wie im Thayatal Bahngleise zerstört, um AUF der Bahntrasse Radwege zu errichten (und nicht entlang der Bahn, wie es sinnvoll wäre). Daher gilt es „Bahn-Taliban“ zu stoppen, die sich an Kulturgütern vergreifen, und in Zukunft noch wichtiger werdende Transportinfrastruktur zu schützen.
Im Ybbstal wurden nun letzten Freitag am Hollenbacher Bahnhof buchstäblich in einer Nacht- und Nebelaktion mutwillig Gleise auf dem verbliebenen letzten Restabschnitt der Ybbstalbahn demoliert, für den sich die dortige Gemeinde einsetzt. Siehe auch http://derstandard.at/1389859629993/Konflikt-um-die-Ybbstalbahn-droht-zu-eskalieren
Daher :

Kundgebung vor Verkehrs- und Wirtschaftsministerium
Wien, DONNERSTAG 13.2., Stubenring 1, 10:30 hEs reicht Pröllusconi, wir lassen ÖVP NÖ nicht Profit Vernichten

https://secure.avaaz.org/de/petition/Dr_Erwin_Proell_Landeshauptmann_von_Niederoesterreich_Rette_die_Thayatalbahn_1/

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ ÖBB Baufirma 100 Milliarden Steuergeld alles Ruinieren ...

Die Umweltorganisation "Alliance for Nature" habe zu Recht kritisiert,
dass zumindest ein von der Behörde beigezogener Sachverständiger nicht
berechtigt war, Gutachten nach dem Eisenbahngesetz zu erstellen.
(wurde wie immer in Österreich Steuergeld gekauft, ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ

Bei einem Anrainer wurde die mögliche Lärmbelästigung an der falschen Stelle
und nach falscher Methode erhoben.
Unklar sei auch die Auswirkung auf deren Bio-Permakulturanlage.
Umweltschutz längst ein Fremdwort, Österreich Profit zerstören,
Menschen Vernichten wie unterm Hitler ÖVP- FPÖ Nazi Selbstverständlich.

Schließlich sei für die Deponie Longsgraben zur Ablagerung des
Tunnelausbruchs ein gesondertes abfallrechtliches Verfahren nötig,
die Bewilligung nach dem Eisenbahngesetz war nicht zulässig, urteilte der VwGH.

http://derstandard.at/1389859857793/VwGH-hebt-Genehmigung-fuer-Semmeringtunnel-auf

Sonntag, 9. Februar 2014

SPÖ+ ÖVP vernichten Hand in Hand Österreich

Schagerl ist auch SPÖ-Landtagsabgeordneter in Niederösterreich
und im Brotberuf Bautechniker.
Unter anderem leitet er das Baumanagement für den Tunnelausbau Lainzer Tunnel.

Eine SPÖ, ÖVP ÖBB Baufirma Steuergeld Abzocker Mafia ... KPÖ wählen
und Abwandern.

http://derstandard.at/1389859629993/Konflikt-um-die-Ybbstalbahn-droht-zu-eskalieren

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ genug Arbeitsplätze Vernichtet, Privatisiert

Genug Sozial Kahlschlag, A Sozial Politiker,
Gewerkschafter die besten Freunde der
Arbeiter AG Profit Ausbeuter, Arbeiter Verkaufen, Eigen Nutzen und Ausnutzen,
Arsch kriechen Politiker, Versorgungs Posten

Auch ihr Spitzenkandidat GLB- Arbeiterkammerat Robert Hobek,
Josef Stingl Bundesvorsitzender des GLB,
Martina Höllisch, Aktivistin im GLB und in der KPÖ-Donaustadt

und viele weitere AktivistInnen des GLB und aus der KPÖ-Donaustadt
und ihrem Kaktusteam waren an diesem Samstag dabei.

http://kaktus.kpoe.at/article.php/20140209003045427

Samstag, 8. Februar 2014

Freitag, 7. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ 45 Millionen Gesetzwiedrig Steuergeld Abzocke, Privat Profit Skandale, Skandale, Skandale

13,6 Millionen Euro aus Landesmitteln sind an die Therme in
Bad Gleichenberg geflossen, neben öffentlichen Mitteln des Bundes
und der Gemeinde – 5 Mio. davon in Form einer stillen Beteiligung.

Nun soll der Ausstieg des Landes aus der Betreibergesellschaft besiegelt werden – gegen eine Abschlagszahlung von 545.000 Euro. Die KPÖ brachte dazu
bereits am 19. März 2013 eine Dringliche Anfrage an die zuständigen Regierungsmitglieder Schützenhöfer und Edlinger-Ploder ein.

http://www.kpoe-steiermark.at/finanzskandal-bad-gleichenberg-regierung-setzt-45-mio-euro-in-den-sand.phtml

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Höchstleistungen Ausnutzen, Abzocke ist unser Ziel

„‘Höchstleistungen sind unser Ziel – lassen Sie sich beeindrucken!‘,
heißt es unter anderem auf der Webseite der Firma KBA-Mödling.

Höchstleistung ist jetzt endlich einmal auch von den Arbeitnehmervertretern
gefordert, nämlich einmal ihrem Namen gerecht zu werden und zu zeigen
hier ist das Ende der Fahnenstange,

Schluss mit Gewinnmaximierungen und Konzeptanpassungen auf Kosten
der Belegschaft, da laut Presseberichten der KBA-Aufsichtsrat beschlossen
hat den Stellenabbau in der geplanten Form durchzuziehen.


www.noe.kpoe.at/

Donnerstag, 6. Februar 2014

Grüne nur Arschkriecher, nur KPÖ nicht Verarscht ...

nur die Klubobfrau der Grünen,
Fr. Elisabeth Holzer, wehrte sich mit mehreren Wortmeldungen dagegen.

Sie möchte alle Entscheidungen den Experten überlassen.
Was dabei herauskommt, haben wir bei der Expertenkommission und
bei den Architektenteams zum Thema Steinhof gesehen.

Eine Anbiederung, Ein Arschkriechen an die Stadt SPÖ Wien und
an die Verantwortlichen
(FAMED) gekauften/verkauften
Privatisieren durch die Huntertür, Wiener Sozialdemokraten sondergleichen

http://www.steinhof-erhalten.at/

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ mit der EU Kollektivvertag, Gewerkschaften abschaffen

…in allen EU-Ländern - davon träumt die EU-Kommission und setzt Schritte,
die das bewirken.

Denn die Zerstückelung, Zerteilung, Zerstörung der Kollektivverträge
zertrümmern die wichtigste Errungenschaft der Gewerkschaft:
Sie kann Verträge mit den Arbeitgeberverbänden abschließen,
die zur bindenden Mindestnorm für Einzelverträge wird,
so bei Lohn, Urlaub, Arbeitszeit, 13. und 14. Einkommen etc.

Verliert die Gewerkschaft ihre Verhandlungsmacht,
würde uns das in k.u.k. Zeiten zurückwerfen.

Eine Hitler, eine k u. k. EU ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Armen Österreich wie
vor 100 Jahren und so etwas wählt Ihr, hat Euch das Auto den letzten Rest
Hirn verbrannt ?
Mit einer starken Sozial KPÖ, die Menschen Vernichtung Profit Gierige
EU Arschkriecher ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ stoppen ...

http://www.glb.at/article.php/eu-greift-kollektivvertrage-an

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ 6 Millionen Euro Steuergeld Österreich Vernichten

6 Millionen € des Landes komplett zur Vernichtung
von zukunftsfähiger Infrastruktur zu verwenden ist,
ist regionalpolitisch nicht nur keine Lösung für die angeführten Probleme,
sondern verschärft diese.

Dies ist direkt gegen die Interessen der großen Mehrheit der Bevölkerung und
der kommenden Generation gerichtet, und wird die Abwärtsbewegung
Abwanderung der Region noch verstärken,
weil mit dem verfügbaren Geld kein einziger Dauerarbeitsplatz geschaffen wird.

Dies steht auch in eklatantem Widerspruch zu den Zielen der
Klima- & Energie-Modellregion Thayaland (KEM Thayaland).
nur ÖVP Wort Gewaltige Verarsche,
Schließlich werden dadurch die Potentiale einer grenzübergreifenden
Kommunikation und Zusammenarbeit unterminiert.
ein Auto müssen Eiserner Vorhang errichtet.

http://www.verkehrsforumw4.at/

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Thayatalbahn vernichtet, es reicht STOP

Es gibt vieles zu berichten, aber ich will nur das Wichtigste weitergeben und in einer folgenden Nachricht mehr erzählen.

Die letzten beiden Aktionen:
31.1.2014 von 9:00 – 12:00 – Kundgebung in Waldkirchen – alte Molkerei – parallel zur Bauverhandlung für den geplanten Radweg auf der Bahntrasse der Thayatalbahn.
Der Radweg AUF der Bahntrasse ist
- eine Fehlplanung,
- eine Vergeudung von Steuergeldern,
- durch die Zerstörung der Bahntrasse eine Fehlentscheidung, die für die Region von größter Bedeutung und schwer wieder gut zu machen ist.
- ein falsches politisches Signal an unsere Nachbarn in Tschechien, die dem Vertrag zur gemeinsamen Revitalisierung der Bahn vertrauten,
- und wirtschaftlich gesehen keine Investition für die Zukunft


 http://www.verkehrsforumw4.at/

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ machen Arbeitslos, KPÖ wieder Arbeiten, ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Arbeitslos machen

Interview mit Robert Hobek zur AK-Wahl in Wien

Die Arbeit: Nach wie vor steigt die Arbeitslosigkeit in Österreich dramatisch.
Trotz gegenteiliger Aussagen des AMS erklärt
bla bla A Sozialminister Hundstorfer
die Situation werde besser und verweist
schon seit Jahren auf Frisierte Statistik Zahlen

Wie erklärst Du Dir diese Verarsche ?

http://www.glb.at/article.php/wir-wollen-mut-machen

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ AMS Schulungen nur Statistik Menschen Schinderei

AMS stoppt Sinnlos-Kurse",
titelte die "Krone" Ende Jänner.
Worum es geht, wird im zugehörigen Artikel so erklärt: ein Steirer,
der kurz vor seiner Pensionierung noch "jobfit" gemacht worden sein soll,
eine Grazer Fast-Rentnerin, der man einen siebenwöchigen Englischkurs
verordnete.
"Unsinniger Vorladungs Terror wie dieser
ist AMS Alltag.
Einfach Arbeitslose Verwalten, die Statisken Frisieren.
Ein AMS brauchen, ist immer sicher Arbeitslos bleiben,
Umsonst Arbeiten müssen, AMS macht Arm und Arbeitslos.
Auto müssen und AMS ersparen, Abwandern können,
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ AMS Sklaven, seit Ihr, Skaven müßt Ihr bleiben.
wer Auto müssen bleiben muß,
nicht mit Auto Abwandern Finanzieren, längst gegangen, bevor er
das AMS braucht, Bedarfs Orientierte AMS Sklave
Erpressbar, Terrorisierbar, Profit unwertes Leben.

http://derstandard.at/1389859451675/Aktiv-Altern-Jobfit-bis-zur-Pension

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Autobahn Blockade, 100 000 Autofreie Mühlviertler

"Wir ÖBB-Kunden in Puchenau, Ottensheim oder Walding sind absolut nicht einverstanden mit der Einstellung der Desiro-Triebwagen auf der Mühlkreisbahn", stellt Heinz-Thomas Peter von der Interessengemeinschaft der Gartenstadt Puchenau klar. "Gerade jetzt, wo ständig von der Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs die Rede ist, werden wir diese Qualitätsverschlechterung nicht kampflos
hinnehmen", sagt er.

Der Unmut in der Region ist tatsächlich groß. Auch von Protestmaßnahmen
wie der Blockade der B127 ist bereits die Rede.
Abwandern, KPÖ wählen, der Wiener, der Vorarlberger ist 1 Euro Tag Mobil
hat General Abo, der OÖ ein Auto müssen Trottel ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ ??

statt Auto kaufen, fahren, Pendeln müssen, nicht mehr Zug Österreich Card können,
Abwandern Finanzieren, 365 Euro im Jahr Mobil, nicht jeden Tag
365 Euro als Mühlviertler Auto Trottel ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ zahlen müssen
für Nichts ? noch mehr Nutzlose Durchhaus Autobahn West Umfahrung,
Freistädter Autobahn, Saurüssel Autobahn, jedem 3 Häuser Nest eine
4 Spurige Schnellstrasse, es reicht, ihr könnt Euch eure Autobahnen in den Arsch
schieben, Autofrei, wir scheißen auf ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Auto Profit
ewig Gestrig ...
KPÖ OÖ nie war Sie so Wertvoll, retten wir OÖ vor den Auto Banditen
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, ich bin sei 2009 weg aus OÖ,
General Abo seit 10 Jahren Autofrei, 365 Euro Fix Preis, ich kann ...
egal 1 % GA ÖBB, Bayern Tiket, VVV General Abo, Swiss Pass ...
kannst Du nicht mehr, immer noch bleiben, es wird noch viel, viel Schlinmmer
Profit ÖVP, bald kannst Du nicht mal mehr gehen, wirst Auto müssen verhungern.

"Wir werden mit den Gemeinden entlang der Mühlkreisbahn und mit allen Bahnnutzern dagegen protestieren", sagt dazu Ottensheims Bürgermeisterin Ulrike Böker. Sie will am Montag im Gemeinderat eine Resolution gegen "diese Mobilitätseinschränkung" verabschieden.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/OeBB-Strategie-empoert-Muehlviertler;art4,1298685

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ es reicht, General STREIK

Lange wurde um den Stellenabbau in der KBA Mödling, einer Tochter
des deutschen Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer, verhandelt.

Nun wird der Arbeitskampf eröffnet.
"Die Presse" hatte es bereits vorab erfahren, zu Mittag wurde
die Entscheidung offiziell verkündet:
"Offensichtlich will der KBA-Aufsichtsrat dabei bleiben,
den Stellenabbau von erst 450, dann 800, wirklich werden es über
1000 Arbeitsplätzen sein, durchzuziehen -
auch eine Standortschließung ist Wahrscheinlich,
die ÖVP und und Bundesregierung, fördern, (können, wollen) Subvetionieren
nicht mehr
eine inakzeptable Vorgangsweise.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1559222/KBAModling_Mitarbeiter-streiken-ab-sofort-unbefristet-?_vl_backlink=/home/index.do

SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ Abwandern oder Verhungern müssen

... und eine katastrophale Entscheidung:
die ÖBB ziehen sich aufgrund eines Deals mit der Stadt Linz
von der Mühlkreisbahn zurück –
unter stillschweigender Duldung bzw. Ermöglichung durch das Land Oö,
welches die ÖBB trotz aufrechten Verkehrsdienstevertrags bis 2017 einfach
aus der Pflicht entlässt.

Eingeschränkter Bahnbetrieb und mittelfristige Stillegung drohen.
Das Land hängt damit den Bezirk Rohrbach mit 55.000 Einwohnern
vom Schienennetz ab. Entspricht ja völlig den ständigen Beteuerungen
zur Stärkung des ländlichen Raumes und zum Ausbau des öffentlichen
Verkehrs respektive der Mühlkreisbahn! Und bedeutet auch:
5000 Pendler zusätzlich in Autos und zig Bussen auf der Straße und im Stau.

Abwandern und KPÖ wählen, wer sich nicht ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ
jeden Tag auf den Kopf Scheissen, ins Gesicht schlagen lässt ...

Aug um Auge, Zahn um Zahn, Sie lachen Euch nur aus ...
Abwandern, Autofrei, Kpö wählen, wer es dich gefallen lässt ein
Hirnloser Trottel, die bleibn über, wählen weiter ÖVP Leibeigen.

http://muehlkreisbahn.blogspot.co.at/2014/02/ein-fatales-zeichen.html

SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ in die Mülltonne, KPÖ ist Zukunft

Der Wiener Landessprecher der KPÖ, der als Vertreter der KPÖ
am Pressegespräch teilnahm, erklärte u.a.:

"Warum die KPÖ für die Wahl-Allianz ist?
Die Antwort in einem Satz.
Weil ein demokratisches,
ein soziales,
ein friedliches,
ein ökologisches -
also ein anderes Europa - dringendst notwendig ist."

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/02/06/europa-anders-nimmt-kurs-auf-den-gruendungskonvent-am-1-maerz.html

Mittwoch, 5. Februar 2014

SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ, wollen wir uns nicht mehr leisten, Abwandern, KPÖ wählen

lauter Auto Arschlöcher, S 10 Ein Betonieren,
Ganz Österreich zu Betonieren spielt Steuergeld keine Rolle ...
Weg mit den SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ Auto Gsindl ...
Einsparen, wie Auto Abgas, nur mehr Beton Österreich ...
General Abo und NAT wie Schweiz und nicht mehr Polit Banditen Ost Mafia
Auto Industrie Profit Zuchthäusler ..., KPÖ es reicht ... genug Auto gestorben,
Abwandern müssen, nur mehr Autobahn Österreich Heimat Vertrieben ...

Was letztlich fehlt, ist der Wille, eine vernünftige Zugverbindung in das Mühlviertel aufrechtzuerhalten, und eine Politik, die das auch einfordert – oder eben ehrlich sagt: "Das können wir uns nicht leisten, sperren wir ab Rottenegg zu."

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/muehlviertel/Barrierefreiheit-auf-der-Muehlkreisbahn-zu-teuer;art69,1297293

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Ostblock Mafia

Eine ganze Reihe von regierungstreuen Ukrainern könne unter dem Schutz
heimischer Behörden in Österreich ihr Schwarzgeld weißwaschen.
"Die österreichischen Behörden schützen Oligarchen!"

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/3538761/oesterreich-schuetzt-oligarchen.story

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Versorgungs Posten Dampfplauderer Leitl

Wenn von der steuerlichen Entlastung des Faktors Arbeit die Rede ist, dann muss dies durch die Senkung des hohen Eingangssteuersatzes von 36,5 Prozent bei der Lohnsteuer erfolgen, meint Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB). Der GLB urgiert daher eine rasche Steuerreform mit einer entsprechenden Gegenfinanzierung durch Besteuerung der Millionenvermögen, Erbschaften und Gewinne der Kapitalgesellschaften und weist den neuerlichen Vorstoß von WKO-Präsident Christoph Leitl für eine Senkung der Lohnnebenkosten zurück.

„Die Argumentation Leitls, eine Senkung von Lohnnebenkosten würde zu mehr Beschäftigung führen ist genauso ein Holler wie sein schon vor Jahren erhobenes Credo, die Gewinne von heute seien die Arbeitsplätze von morgen“, kritisiert Stingl.

http://www.glb.at/article.php/leitl-argumentiert-mit-falschen-fakten

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ die Wohnungs Spekulanten Teuerungs Parteien

Unter dem Titel Wohnen muss billiger werden, hat die Bundesarbeiterkammer
nun endlich eine Kampagne zur Begrenzung der Mieten gestartet.

Die AK fordert nun unter anderem eine rasche Zweckwidmung der Wohnbaufördermittel, Mietsenkungen in Altbauwohnungen,
den Wegfall von Befristungen, die Senkung der Betriebskosten,
die  Streichung von Maklerprovisionen für MieterInnen und schließt
sich damit langjährigen KPÖ-Forderungen an.

http://www.kpoe-graz.at/ernst-oder-wahlkampfschmaeh.phtml

Dienstag, 4. Februar 2014

Volks Aufstand gegen ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Österreich Vernichtung, Erwin Vernichten

8 Milliarden Menschen bilden eine 8 Km lange Ybbstalbahn Menschenkette ...
auf nach Waidhofen an der Ybbs dem ÖVP Öffis Vernichtungs Erwin Vernichten ...

In den vergangenen Monaten hat die Bewegung für die Wiederbelebung der Schmalspurbahn zwischen Waidhofen/Ybbs und Kienberg rapide zugenommen.

Trotz garstiger Winterkälte kamen am vergangenen Wochenende
hunderte Menschen zu einer Pro-Ybbstalbahn-Kundgebung in Ybbsitz.
Kommenden Sonntag geht es in Opponitz weiter,
am 16. Februar ist eine Menschenkette in Waidhofen geplant.

http://derstandard.at/1389859175666/Der-liebe-Erwin-soll-die-Ybbstalbahn-retten

SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ Politiker gehts gut, der Rest egal

Zu fragen ist zudem, so Zach, "warum sich der einstige ÖGB-Chef nicht für
eine Neu-Verteilung der Arbeit sowie eine radikale Verkürzung der
Erwerbsarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich stark macht.
.................
Zu fragen ist, wann die SPÖ sich endlich für eine deutliche Erhöhung
des Arbeitslosengeldes (die so genannte Nettoersatzrate beträgt in Österreich
nur 55 %, im EU-Durchschnitt liegt diese bei 70 %) und
der Notstandshilfe ausspricht.
................
Und zu fragen ist, warum z.B. zwar im blass-roten Wien Tarife und Gebühren
jährlich erhöht werden, von einer Valorisierung des Arbeitslosengeldes
und der Notstandshilfe jedoch keine Rede ist.
.................
Und gefragt werden muss auch, wann es endlich zur Entkoppelung
der Notstandshilfe vom Partnereinkommen kommt -
denn diese Regelung ist absolut jenseitig.

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/02/03/arbeitslosigkeit-steigt-sozialminister-hundstorfer-beruhigt.html

Montag, 3. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ 2 Millionen Arbeitslose, täglich 100 mehr ...

Wer dem Gaul ins Maul schauen will,
der muss die Anzahl der Menschen in Schulungen im Auge behalten,
die der unfreiwilligen Teilzeitkräfte und Frühpensionisten,
genau wie all jene, die aus statistischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

In Österreich sei es aber nicht so wie in England unter Thatcher,
sagt Arbeitsmarktexperte Walther.
So habe ein unter der Eisernen Lady arbeitender Minister in
seinen Memoiren geschrieben, seine erste Aufgabe im Amt sei es gewesen,
in regelmäßigen Abständen die Arbeitslosenstatistiken nach unten
zu manipulieren.

So beträgt die Arbeitslosikkeit in England etwa 30- 40 %
versinken viele Städte in Armut und Slums, Medien zeigen
10% Millionäre Lords, der Rest wird tot geschwiegen, morgen auch
Balkan Österreich ? der Balkan beginnt längst hinter Passau
fest in Serben Ostblock Mafia Hand.

http://derstandard.at/1389858832600/Arbeitslose-Die-Krux-mit-der-Statistik

Auch in Österreich Krieg der Reichen, weg nehmen, umverteilen gegen die Armen
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ nur mehr Millionäre Partei, mehr als 3000 Einkommen
haben müssen, es reicht ...
nur durch die KPÖ können viele Grazer durch Thatcher Voves, Thatcher
Schützenhöferm überlegen, der ÖVP SargNagel, Bürgermeister ...

http://www.welt.de/wirtschaft/article119301593/Britische-Kuestenstaedte-verkommen-zu-Muellhalden.html

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Menschenrechte mit Füssen treten

Besonders dreist ist dabei seine Begründung für die Gesetzesnovelle mit angeblichen Empfehlungen des Rechnungshofes: Dieser kritisiert in seinem Bericht zwar die komplexe Aufgabenverflechtung von Landes- und Bundesinstitutionen. Er mahnt bessere Kooperation ein, warnt aber gleichzeitig ausdrücklich vor einer Streichung von Fördermaßnahmen des Landes!

Widerstand formiert sich, Autofrei, wir lassen das Auto so lange stehen,
Abmelden, Abwandern bis die Steuergeld zu den Politikern Millionären
Umverteilen, der Bevölkerung alles weg nehmen, nichts mehr zum
Umverteilen hat, Selbst Hilfe, Nachbarschafts Hilfe ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ
Steuer ungehorsam, Ungehorsamer je mehr Sie uns weg nehmen,
nur mehr für uns selbst sorgen, Geld das in meiner Tasche bleibt macht mich reich.

Der Widerstand formiert sich bereits: Am 14. Februar gibt es als Auftakt eine „Warnwache„ der Plattform 25. Seit 2011 demonstriert sie immer wieder gegen die Kürzungspolitik - unterstützt vom GLB. Kleinere Abwehrerfolge konnten erzielt werden. Und weitere Protestaktionen werden folgen, sollte Schrittwieser nicht einlenken.



http://www.glb.at/article.php/versto--gegen-menschenrechte

SPÖ, Grüne Wien U Bahn Bau Profit Wahn, Verschlechterung, Halbierung Öffis Verkehr

AnrainerInnen der neuen Straßenbahn Linie 26 aus der Oberfeldgasse
beklagen sich, wie die Wiener Bezirkszeitung in ihrer Ausgabe für die Donaustadt
vom 22.1 berichtete, über den Lärm der an ihrer Wohnsiedlung
mit hoher Geschwindigkeit vorbeirasenden Straßenbahngarnituren.
..............
Die Betroffenen stellen im Unterschied zur Bezirks-FPÖ,
die neue Straßenbahnlinie (deren Eröffnung und Inbetriebnahme auch von der KPÖ-Donaustadt begrüßt wird) nicht in Frage,
fordern aber eine Geschwindigkeitsreduktion auf 30km/h in
diesem Streckenabschnitt und den ausschließlichen Einsatz von neuen
lärmschonenden Niederflurstraßenbahngarnituren.

Anliegen die von den Wiener Linien, wie so oft nicht ernst genommen werden
wollen. Die erhöhte Geschwindigkeit sei straßenbautechnisch möglich,
außerdem seien sowieso schon mehrheitlich Niederflurwagen im
Einsatz und die für diese Strecke neu verlegten Schienen seien sowieso
besonders schalldämpfend gebaut, meinten dazu die Wiener Linien,
die in ihrer Stellungnahme mit dem Satz

„Wir verstehen aber natürlich, dass sich die Anrainer erst an die
neue Situation gewöhnen müssen“, der an Zynismus kaum zu überbieten ist,
wenig Willen zur Veränderung erkennen lässt.

Dazu kommt das die Hausfeldstrasse ein S Bahn/U Bahn Knoten ist,
Die S Bahn die mit wenig Geld Adaptiert, für Wien und NÖ
ein 10faches Einzugs Gebiet um wenige 100 Millionen Euro und'
mehr als 10 Milliarden Euro Steuerverschwendung für 5% Wien
U Bahn Bunker, Beton Monster, nicht Barrierefrei, anders die S Bahn ...

Lieber die S Bahn zerstören, jedem Dorf eine Nutzlose U Bahn,
das ja jeder Auto fährt, Hirstetten und
National Park Autobahn muß gebaut werden, da fahren die Baufirmen
Steuergeld Millionäre Bagger drüber ...
dieser Steuergeld Auto Verschwendungs Wahnsinn muß ein Ende haben ...
SPÖ, Grüne, ÖVP, FPÖ Baufirmen, Auto Industrie gekauft,
nächste Wahl zahlen lassen,
KPÖ wählen 2015, Wien Wahl, oder wir haben Wien 50% mehr Autobahn,
100% mehr Auto, 100% weniger Öffis Verkehr, nur mehr
Baufirmen Profit U Bahnen ... (U 5 Nutzlos nur Profit U Bahn statt
Schnellbahn Ring, KPÖ stoppen)

http://kaktus.kpoe.at/article.php/20140201163044790

Sonntag, 2. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Polizei einsparen Mord, Raub, Vergewaltigung EU Kongo Österreich

Gewaltexzesse in Wien, brutale Raubüberfälle, Einbrüche im Minutentakt. Immer weniger Menschen fühlen sich noch sicher in Österreich. Und jetzt sollen auch noch 140 der über 800 Polizeiposten geschlossen werden
......

Szenen wie im Bürger Krieg in der Wiener Innenstadt.
Mit schwarzen Strümpfen vermummte Mitglieder des Schwarzen Blocks
schleudern unter dem Vorwand
"Demo gegen den Akademikerball" auf dem Stephansplatz Mistkübel und
Steine gegen Polizisten.
Blut fließt. 20 Beamte kommen schwer verletzt ins Spital.
Am Hof demolieren weitere Ostblock Gangster einen Einsatzwagen.

Dann versuchen sie mit Brettern bewaffnet den Polizeiposten zu stürmen ...

http://www.krone.at/Nachrichten/Reaktionen_zeigen_Nackte_Angst_in_Oesterreich-Krone-Serie-Story-391814

Die Österreichische Regierung Ostblock Mafia geschmiert ?

http://dastandard.at/1363706210543/Alles-schnell-und-picobello

den gespart wurde NICHTS, nur die Sicherheit Halbiert ...
die Staats Schulden steigen um 1 Milliarde Euro im Monat

http://staatsschulden.at/

Samstag, 1. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ wir sperren zu, wir stellen ein, Auto(bahn) muss sein ...

Trotz eines aufrechten Gemeinderatsbeschlusses für die Erhaltung und eines
laufenden Mediationsverfahrens zur Klärung der Zukunft der Station
Lobau wurde diese bereits Ende 2013 aus dem Produktkatalog der ÖBB
Infra gestrichen. Demnach können ab 14. Dezember 2014 keine Züge
mehr in der Station halten.

Einfach drüberfahren über Steuerzahler ohne
die eine ÖBB längst zu gesperrt werden hätte müssen,

neu Organisiert, Wiener Linien, Stern und Hafferl STLB, Köflacher ...
wir wollen General Abo und Austra Takt,
nicht jeden Tag, Stationen, Strecken zu Sperren Öffis nur mehr abgewrackt
aber 100 Milliarden Euro mehr Manager Versorgungs Posten,
nur mehr Auto Business Bahn 3
100 000 Einwohner Städte, EU
Steuerzahler bezahlt ... Bahn für 1% Steuergeld Versorgungs Posten Österreicher ...
Es reicht, der Chef der ÖBB ein Total Versager Öffis Vernichter,
wie der ex ÖBBler der nur bla bla Versorgungsposten Kanzler,
General Abo Lügner, heute haben 99% Österreicher Auto Not in Dosen ...
.......
300 Milliarden EuroStaats Schulden 2000 Euro jeder Österreicher im Monat ...
einzige Versorgungsposten Leistung, in den Medien von der Kanzel blöd grinsen ...
wie der ÖBB Chef, lauter Profit Idioten Volksverarscher, da kann man leicht
blöd Grinsen ...

Steuergeldverschwender treten Sie zurück, geschlossen
wenn Sie nocht etwas Anstand haben ...
hat er nicht, braucht er nicht ... Versorgungs Posten, der Rest alles egal ...
Wiener Linien übernehmen Sie, wir brauchen eine Wiener Schnellbahn
für alle Österreicher und nicht ein ÖBB selten Regionalzug Bahn,
die fährt wenn Kern fest Abkassieren kann, Steuergeld in Privat Profit Umwandeln.

http://members.aon.at/s80lobau/

SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ nur mehr alte Steuergeld Profitgierige Greise

Das hab ich noch nicht entschieden.
Ich werde das Wahlbündnis für die Europawahl aber definitiv unterstützen:
Ob als Koch oder Kandidat, ist offen.
...................
Für mich ist es eine glaubhafte Alternative für die gerechte Verteilung von
Ressourcen, Chancen, Informationen.
.....................
Die SPÖ ist ein alter Greis, der im postdemokratischen Gefängnis festsitzt.
Das Bündnis wäre eine Alternative für Hackler,
die derzeit FPÖ wählen, aber mit braunen Gesinnungen,
die Teil der FPÖ sind, nichts am Hut haben.

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/604170_Alternative-fuer-Hackler-die-mit-Braunen-in-FPOe-nix-am-Hut-haben.html