Mittwoch, 4. Januar 2017

Graz KPÖ Menschen Menschen nicht Euro Profit Menschen Verkauf




Nicht wenige von ihnen sind keine Mitglieder der Partei.
Kein Partei Kadaver Gehorsam, Kern, Mitterlehner, Leitl
Pröllusconi A Kriechen, Strache nach laufen,
Führer Befohlen Auto Müssen, Abwandern Müssen.
Menschen Vernichten, Umbringen Müssen,
SargNagl Graz ÖVP
Beton Auto Graz Österreich Unbewohnbar
ÖVP FPÖ Verbrecher Armut seit
2000 Privatisieren, EU Ausverkauf,
14 x Teuro Schilling haben, Millionäre 14 x Reicher,
mehr Armut, Ausbeutung (Post, ÖBB Rechtlos Sklaven)
Arbeitslosigkeit, Abwandern, Hunger, Not und Tod,
es reicht.





„Gesundheit und Soziales sind untrennbar mit einander verbunden,
sie bedingen sich gegenseitig“, erklärte Christine Anderwald.
Sie gründete die Marienambulanz und leitete sie für 14 Jahre.
Dafür wurde ihr auch der Ehrentitel „Bürgerin der Stadt Graz“ verliehen.

Der Naturschutz steht im Zentrum des Engagements der Malerin
und Aktivistin der Bürgerinitiative Rettet die Mur,
Erika Lässer-Rotter. „Der Bau der Staustufe in Puntigam
hinterlässt unseren Kindern zig Millionen Schulden
und hat enorme Auswirkungen auf die Umwelt.

„Menschen mit Problemen mit der Sozialbürokratie oder
der Gemeinde habe ich immer empfohlen zu den Parteien
zu gehen, denen sie angehören oder nahestehen“,
sagt Dr. Hans-Peter Meister, der für sein soziales
Engagement bekannte praktische Arzt,



https://www.kpoe-graz.at/unabhaengige-kandidieren-fuer-die-kpoe.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten