Sonntag, 8. Mai 2016

die KPÖ muss gross u. Stark werden, um die wieder Erstarken ÖVP- FPÖ Nazis im Zaum halten zu können

neu formierten, die VdU sich etwas später dann in FPÖ umbenannt hat

dass die Kornblume das Erkennungszeichen der im ebenfalls faschistischen Ständestaat verbotenen österreichischen Nazis war. mit ihr sogar zu Nationalratssitzungen geht...

dass ein Hitler seiner Zeit demokratisch von vielen Millionen Deutschen zum deutschen Reichskanzler gewählt worden ist.

Viel mehr ist die bürgerliche Demokratie, wie der ebenfalls demokratisch zur Macht
gewählte Faschist Erdogan bereits sagte:
ein Zug auf den "wir" - also die Faschisten - aufspringen um dort hinzu kommen, wo sie hinwollen.

es haben sich ja auch die Feinbilder gewandelt.
So sind es heute mehr die Flüchtlinge als die Juden, wobei das Feindbild Kommunist-innen,
Linke aufrecht blieb.

Alle Demokraten, alle Antifaschist-innen verschiedenster Partei Präferenz
sind dringendst aufgefordert bei der Bundespräsidenten Wahl Dr. Alexander Van der Bellen zu wählen. Dass er eine FPÖ Regierung verhindern will,
spricht aus demokratischer und antifaschistischer Sicht sehr für ihn.

Wer zwischen FPÖ, ÖVP und Faschismus/ Nationalsozialismus keinen
Zusammenhang sieht,
seit 2000 gibt es eine FPÖ, ÖVP Naziregierung in der eine SPÖ immer nur Steigbügelhalter war,
betreibt Realitätsverweigerung.
Schluss mit der Realitätsverweigerung, bevor es 1934 wieder zu einer
Katstrophe kommt.

Die KPÖ muss groß und stark werden, um sich Gehör zu verschaffen,
um endlich Schluss zu machen mit der Realitätsverweigerung und der falschen Toleranz
gegenüber Rechtsextremismus,
Deutschnationalismus und reaktionären Umtrieben.
Mit dem Menschenware Österreicher Ausverkauf, wer nicht 200% Profitabel
Unwertes Leben.

Sowie der falschen Toleranz gegenüber den Milliardären,
die nicht mal Erbschaftssteuern zahlen,
gegenüber den Auswucherungen des extremer werden kapitalistischen
Menschen Verachtenden, Vernichteden Systems. Aktien, Dividende, Auto mehr wert
als Menschen, Österreicher, Menschenleben.
http://wien.kpoe.at/article.php/schluss-mit-der-realitatsverweigerung-

Keine Kommentare:

Kommentar posten