Dienstag, 10. Mai 2016

DVV Chip GPS Erleben, Bewegen, Wandern Cachen

Die Schnitzeljagd ist erwachsen geworden und viel mehr als eine "Schatzsuche für Große",
meinen Geocahing-Fans.

Etwa 18.000 heimische Schatzsucher sind bereits unterwegs,
Sonja und Gerald Lechner gehören dazu.

Mehr als 2.500 Geocaches hat das Paar in den vergangenen fünf Jahren gemeinsam aufgespürt.

Dafür sind sie in Seen abgetaucht, auf Berge gewandert,
in Höhlen gekrochen und auf Bäume geklettert.

Sonja und Gerald: "Unser kleinster Cache war fingernagelgroß und befand
sich bei einem Denkmal in Wien.

Den größten Österreichs wollen wir noch finden: einen alten Weinkeller."
Um an die Koordinaten der "geheimen Plätze" zu gelangen, müssen sie knifflige Rätsel lösen,
im Internet recherchierenn und schwierige Aufgaben meistern.

Darun DVV Chip GPS Erleben, Bewegen, Wandern Cachen
einfach der DVV hat GPS, hat die besten Infos
und wer freut sich nicht über eine

2.500 Geocaches Urkunde
und dabei Ehrlich gewanderte GPS km, bei meinen Caches ist immer ein Pickerl
als Belohnung dabei, fast jeder DVVler ist zugleich Schatz Sucher und Schätze Verstecker




das Muster
Ähnlich dem DVV Jahres Wandern wird
mit GPS über Internet jede DVV GPS Cache Wanderung gewertet,
IVV Stempel 1 x mit fortlaufender Nummer wie am Rennsteig u. Pumpälzweg.

Darum DVV Chip GPS Erleben, Bewegen, Wandern Cachen Um vom "Muggel
zum Profi DVV Chip GPS Wanderer zu werden.

Der Stolz bleibt, kein Muggl mehr und nur IVV Wandern war Gestern
darum hören auch 99% IVV Wanderer nach 1 Monat wieder auf, lohnt einfach nicht,
ein IVV Wandern 1980, ein ewig Gestriger, praktisch Tot, IVV Wandern nur mehr Aufhören,
Vergessen, Nutzlos, Wertlos, Sinnlos. Nur 2 Euro Abgeben, für was Eigentlich.
http://www.weekend.at/lifestyle/thema/trend-geocaching-auf-schatzsuche-2-0-wien/8.833.667

Keine Kommentare:

Kommentar posten