Montag, 4. Mai 2015

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ "An die Arbeit" Arbeitsplatz Vernichtung ...

"Die Rekordarbeitslosigkeit in Graz, Oesterreich darf nicht so einfach hingenommen werden".
Das sagte die Grazer KPÖ- Stadträtin Elke Kahr am Montag.

Zuvor hatte das AMS bekanntgegeben, dass Ende April in Graz 17964 Menschen
als Arbeitssuchende gemeldet waren.
Das sind um 15 Prozent mehr als vor einem Jahr, nicht nur in Graz, ganz Oesterreich.

Elke Kahr: "SPÖ und ÖVP wundern sich ? über die angebliche Politikverdrossenheit
der Leute und fordern Sie zum Mitmachen auf ?
Gleichzeitig werden Täglich 1000sende Arbeitsplätze Vernichtet, Privatisiert ...
Zählt nur mehr Dividende, Profit Optimierumg, Arbeitsplatz Vernichtung ...
Banken, Profit, Steuergeld Millionäre, Spekulanten, Aktien, Dividende
mehr wert, nur mehr was Alles Wert ...
als Menschenleben, als Oesterreicher ... nichts Wert, wertlos, unwertes Leben verhungern
umsonst Arbeiten macht frei, Lebensfrei, Maximierten den Profit, Dividende ...

gleichzeitig werden immer mehr Menschen ins Abseits gedrängt,
ihnen wird eine positive Berufs- und Lebensperspektive immer schwieriger gemacht.
Lügen, Betrügen, Verarschen. Medien Hocjglanz Vorspiegelung falscher Tatsachen ...

auf Plakaten wird zugerufen "An die Arbeit!", dann ist diese die blanke Verarsche ...
zum Arschwischen Nutzlos ...
Steigert nur den Profit der Medien Konzern ...
1 Milliarde Euro Steuerverschwendung, Werbung, Parteie Finanzierung
Politiker Millionäre Steuergeld Profit den Alle Verarschten Bürger Steuern zahlen ...

http://www.kpoe-graz.at/rekordarbeitslosigkeit-macht-an-die-arbeit-plakate-zur-farce.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten