Sonntag, 31. Mai 2015

SPÖ, Grüne, nach der Wahl werden Arbeitslager wieder eingeführt ...

Selbsthilfe AMS Abmelden ..., KPÖ wählen, sich gegen Austro Faschisten
ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ wehren ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslager

Arbeitslager sind Stätten, an denen Menschen zur Zwangsarbeit festgehalten werden.
Ein Mensch kann in ein Arbeitslager aus verschiedenen Gründen gesperrt werden:
Auf der einen Seite ist es die Strafe für eine kriminelle Handlung,
AMS Meldepflicht versäumt, nicht 24 Std. Verfügbar,
sich unbezahlter Sklaven Arbeit entziehen ...
aber auch unerwünschte
politische (KPÖ) oder religiöse (Islam)Betätigung, auf der anderen Seite
beutet gleichzeitig der Einweisende die Arbeitskraft des Eingewiesenen Rechtlos aus.

Warum? Verabsäumen es jugendliche BMS-BezieherInnen, die arbeitsfähig sind,
sich beim AMS zu melden, so soll die Mindestsicherung schrittweise gekürzt bzw.
entzogen werden.

Wehsely spricht von “mehr Eigenverantwortlichkeit – mehr Verbindlichkeit”,
denn es könne nicht sein, so die Sozialdemokratin, dass Jugendliche (zur Zeit handelt es sich
um cirka 2.500 Personen, die “abtauchen”) zuerst Geld erhalten und sich erst dann um
eine Arbeit umsehen müssen.

Juliana Okropiridse, die Spitzenkandidatin von Wien:
“Wehsely will offenbar davon ablenken,
dass die Arbeitslosigkeit und auch die Jugendarbeitslosigkeit in Wien enorm
hoch ist und viele Jugendliche vergebens eine Lehrstelle suchen. Finden Jugendliche eine Lehrstelle oder eine Arbeit, so ist die Entlohnung zumeist nur lachhaft*. Und werden junge Menschen arbeitslos, so reicht das Arbeitslosengeld aufgrund der niedrigen Netto-Ersatzrate zumeist nicht zum Überleben.”
Okropiridse weiters: “Es ist ein Skandal, dass in Wien jedes vierte Kind in Armut lebt bzw. armutsgefährdet ist. Es ist ein Skandal, dass in Wien auf eine offene Lehrstelle mehr als 5 Lehrstellensuchende kommen und die Sozialstadträtin den Jugendlichen mangelndes Engagement unterstellt und den Entzug von Sozialleistungen androht. Statt Millionen in teure Werbekampagnen zur Selbstbeweihräucherung zu stecken sollte die Stadtregierung lieber Geld für Sozialleistungen ausgeben.”

http://wienanders.at/plant-die-wiener-spoe-die-eroeffnung-von-arbeitshaeusern-fuer-jugendliche/

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. 0 Cent Auto, Null Kredit, Null Schulden
    Abwandern Auto Müssen, wer Schulden machen Muss,
    kommt mit seinem Geld n aus, noch weniger m Schulden
    darum Spare Null Cent Auto, Null Schulden,
    700 Schilling 50 Euro mehr Geld Null Auto, Null Schulden
    auf alle Werbe Keiler Scheissen, 0 Cent Werbung Scheiss Drauf

    AntwortenLöschen