Dienstag, 12. Juli 2016

Vor dem Einzug muss das Auto weg

In solchen Stadtteilen müssen motorisierte
Blechkisten draußen bleiben.


33097912


 Hier stört kein Verkehr, es gibt wenig Lärm
außer Kindergeschrei, und weniger Abgase
verpesten die Luft.

Statt Parkstreifen ist Platz für Spielstraßen und Grünflächen.

Und viele Besucher, die zum ersten Mal durch so ein
Viertel schlendern, wundern sich,
weil überall Tretroller und Bälle herumliegen und
weil man instinktiv denkt,
das alles müsse doch jemand wegräumen, falls ein Auto kommt.

Tatsächlich fährt hier höchstens mal ein Paketdienst
durch, oder ein Rettungswagen
im Einsatzfall.

Alle anderen Pkws bleiben auf Sammelparkplätzen
außerhalb der Siedlungen stehen,
was die Bewohner aber nicht groß stört -
denn die meisten von ihnen besitzen gar kein Auto.

Streng genommen, gilt für jeden, der in einer solchen Siedlung wohnt: Er darf kein Auto besitzen.
Er muss also entweder bestätigen, dass er ohnehin
keines besitzt (was 90% der Interessenten tut),
oder sich verpflichten,
den Wagen beim Einzug abzuschaffen.


http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/mieten-und-wohnen/vor-dem-einzug-muss-das-auto-weg-13429029.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten