Mittwoch, 15. Oktober 2014

SPÖ/ÖVP Bundesländer Feudalherren machen Österreich Systematisch Proporz Kaputt

 „Hinter den Gemeindefusionen versteckt sich ein Paket zur Ausdünnung
der ländlichen Infrastruktur und zum Abbau demokratischer Strukturen“.
***
Die Schließung von 236 Gemeindeämtern mit all ihren wirtschaftlichen
Kompetenzen bedeutet auch einen schweren Schlag für die lokale und
öffentliche Wirtschaft.
***
Die KPÖ weist darauf hin, dass in den nun entstehenden
Gemeindekonglomeraten ausschließlich in den Zentren Infrastruktur
und Serviceeinrichtungen erhalten bleiben,
während die Randgebiete noch schwächer dastehen als bisher.
***
Sonst würde es nicht zu jenem Kaputtsparen- Umverteilung Effekt kommen,
den sich SPÖ und ÖVP versprechen.
***

http://www.kpoe-steiermark.at/kpoe-grosser-wirtschaftlicher-schaden-durch-zwangsfusionen.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten