Dienstag, 23. Juli 2013

nur KPÖ verhindert, 10 % Österreicher Super Reich, 90% Österreich Super Arm

Damit ist für viele der Fehlschluss verbunden,
dass die KPÖ ebenfalls nichts bewirken kann.
Das ist aber falsch: Die Stärke der Linken, der KPÖ in der Bundesregierung 2013
wird darüber entscheiden,
wie viel Sozialabbau, noch mehr Verarmung sich die nächste
Nazi ÖVP/SPÖ alle Parteien EU Arschkriecher Regierung  trauen wird.
.........
Ein negatives Beispiel ist die Energiewirtschaft. Dass es eine verrückte Idee war, die Energiewende marktkonform zu organisieren, zeigt sich jetzt.
(Eine Kapitalisten Profit Regierung lässt ÖKO Vorzeige Modell Güssing
in Konkurs gehen ...,
fördert mit Milliarden Atom Kraftwerke, hilft EU mit für den Bau neuer Atom-
kraftwerke, müssten die Entsorgungs- Alle Kosten zahlen, nicht der Steuerzahler,
wäre alle AKW Pleite ...)
...........
Hier wäre eine organisierte Gestaltung dringend notwendig, wenn die aktuelle Abzocke der Haushalte gestoppt werden soll.
...........
Auch im Gesundheitsbereich: Dass Krankenhäuser privatisiert werden und am
Ende 20 Prozent Rendite generieren sollen,
ist einfach absurd und gegen jeden humanen Anspruch.
Kranke sind doch keine "Kunden", die man danach bewerten kann,
ob sie viel oder wenig Geld mitbringen und ob ihre Behandlung sich rentiert.
.........
Das gleiche gilt für Schüler, deshalb ist Privatisierung auch in der Bildung völlig
fehl am Platz.
Und an die segensreiche Wirkung von Finanzmärkten glaubt hoffentlich heute kaum noch einer.
........

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-07/interview-sahra-wagenknecht-kapitalismus

Keine Kommentare:

Kommentar posten