Freitag, 17. Juni 2016

Elke Kaar unser Bundes Kanzler Neuwahlen

Dass die Mieten in Österreich seit 2011 um 16 Prozent gestiegen sind,
ist für KPÖ- Vize Bürgermeisterin Elke Kahr nur ein weiterer Hinweis auf
eine längst bekannte Misere.



Mit 13 Prozent vergleichsweise geringer, aber auch nicht zufriedenstellend,
waren die Anstiege im Genossenschafts- und Gemeindewohnungsbereich.
„Seit Jahren schon weisen wir darauf hin, wie dringend eine Mietrechtsreform
und fixe Mietzinsobergrenzen wären“
, sagt die Grazer Wohnungsstadträtin u.
Vizebürgemeisterin, unser Zukünftiger Bundes Kanzler
„Ein neues und sozialeres Mietrecht, das für alle Wohnungen gilt,
ist aber nach wie vor nicht in Sicht.“ Darum mit Elke Kaar wieder mehr Sozial
nur mehr

A Sozial Neoliberal Millionäre Kern- Schelling Politiker für Millionäre
alle Österreicher Armut, Arbeitslosikeit, Elend.

https://www.kpoe-graz.at/mieten-immer-teurer.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten