Donnerstag, 16. Juni 2016

"FPOe Spuckt NS-Opfern ins Grab"

Es folgten entsetzte Reaktionen. Der "Falter" konstatierte sogar:
"Die FPÖ Landstraße spuckt sogar NS-Opfern ins Grab."
Am Mittwoch meldete sich Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) zu Wort.
Man solle und werde sich an Zawrel erinnern. "Friedrich Zawrel hat uns ein Vermächtnis hinterlassen, das uns und künftige Generationen in die Pflicht nimmt."
Zawrel habe viel zu lange Unrecht ertragen müssen, Von ÖVP- FPÖ Nazi Politiker Verfolgt,
unter ÖVP- FPÖ Nazi Politiker gelitten.






"Gerade jungen Menschen immer wieder die Ungerechtigkeiten und Gräuel
der NS-Zeit näher zu bringen, ist enorm wichtig",
hielt er weiters fest - wobei er auch auf die Tatsache verwies, dass man getilgte
strafbare Handlungen niemanden vorwerfen dürfe.

Dies sei laut Rechtsordnung "absolut unzulässig".
Die Vorstrafen sind von Bundespräsident Thomas Klastil getilgt worden.

http://diepresse.com/home/bildung/schule/5022217/Schule-trotz-FPOHaeme-nach-NSOpfer-Zawrel-benannt?from=gl.home_bildung

Keine Kommentare:

Kommentar posten