Dienstag, 14. Juni 2016

Populistische Verdummung der Bevölkerung

Die Aussage ist natürlich doppelzüngig,
weil in dem Komplex Wien Mitte tatsächlich hunderte Menschen beschäftigt sind.

Aber die Verlagerung von Arbeitskräften, die Konzentration der Finanzbeamten auf
dem neuen Standort, schafft keine Jobs (Arbeitsplätze),






er verlegt sie nur an einen anderen Ort. Neue Arbeitsplätze werden geschaffen,
wenn auf Dauer neue, bisher noch nicht erforderlich gewesene Arbeit anfällt.

Wie diese neuen Arbeitsplätze beim Tojner-Turm-Bau aussehen, ist Brauners Geheimnis.

Wenn sie die „Tausende“ nicht konkret benennen kann,
wird sie sich mit dem Vorwurf konfrontiert sehen, die Bevölkerung
mit Absicht in die Irre geführt zu haben,

um bei ihr für ein typisch neokapitalistische Projekt eines Privatunternehmers zu werben.

Wie sie das mit ihrem „Sozialismus“ vereinbaren kann, ist eine spannende Frage,
die sie hoffentlich auch innerhalb ihrer Partei beantworten wird müssen.

http://www.aktion21.at/themen/index.html?menu=231&id=2826

Keine Kommentare:

Kommentar posten