Mittwoch, 23. Oktober 2013

ÖVP, SPÖ Bereicherung, durch Pensions Raub ...

Die Politik, die SPÖ und ÖVP im Interesse der Banken und Konzerne durchdrücken, drängt immer mehr Menschen in die Armut. Eine Schande.
40% ÖVP, SPÖ Österreicher leben nur mehr von 60% Österreicher die alles
mit Armut zahlen.
.....................
In Österreich gibt es rund 2,6 Millionen PensionistInnen. Davon beziehen rund 240.000 eine Mindestpension. Die wird um 2,4% angehoben. Alle anderen PensionistInnen werden mit 1,6% abgespeist. Ein harter Schlag, denn „normale“ PensionistInnen können von Superpensionen a-la Monika Lindner nur träumen. Im Jahr 2011 lag die durchschnittliche Pension nur bei 1.053 Euro. Das liegt unter der offiziellen Armutsgefährdungsschwelle.
.....................
Die 1,6 % sind ein Hohn angesichts der rasanten Teuerung. Wobei die offizielle Teuerungsrate nur die halbe Wahrheit ist. Gerade die Dinge des täglichen Lebens und die Mieten sind überdurchschnittlich gestiegen. Seit dem Jahr 2000 wurden die Pensionen nicht mehr an die Teuerung angepasst. Ein Pensionsraub über mehr als ein Jahrzehnt, der Folgen hat ...
.....................
Was bei den PensionistInnen einspart wird fließt zu den Banken und in die EURO-Rettungspakete. Laut jüngsten Berechnungen hat die Bankenhilfe der Republik Österreich zwischen 2009 und 2012 bereits rund 4,3 Mrd. Euro gekostet.

http://www.kpoe-steiermark.at/nach-der-wahl-der-pensionsraub-geht-weiter.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten