Freitag, 29. Januar 2016

Kinder sind ÖVP Verluste, Profit Einsparen

Millionäre ÖVP und Ihre Partei Proporz Hilfs Arbeiter machen Arm, fördern
Kinder Armut.

„Kinder essen gerne Nudeln. Das könnte ihr großes Glück sein, denn für viel mehr wird es sich für viele Kinder nicht mehr ausgehen, sollte der jüngste Angriff der „Familienpartei“ ÖVP auf die Mindestsicherungsbezieherinnen und -bezieher Umsetzung finden“
, meint KPÖ-Familiensprecherin Christine Braunersreuther sarkastisch angesichts der geplanten Verschlechterung der Mindestsicherung.

Zur Erinnerung: Bereits im November vergangenen Jahres hatte
ÖVP- A Sozial Klubchef Reinhold Lopatka gefordert, die Mindestsicherung solle
auf 1.500 Euro gedeckelt werden, um „Leistungsanreize zu schaffen“.

Dieser Vorschlag wurde nun vom Sozialministerium überprüft – mit einem Ergebnis,
das kaum überraschend war:

Drei Viertel aller mindestsicherungsbeziehenden Paare mit zwei oder mehr Kindern müssten
damit bis 50% Einkommens Verluste hinnehmen.

Je höher die Zahl der Kinder, desto höher der Verluste, umso grösser die Armut.
Die Kinder in die Arbeit mit nehmen müssen, wien vor 100 Jahren 1916.
Austro Faschisten Profit ÖVP.

https://www.kpoe-graz.at/deckelung-bei-mindestsicherung-heisst-kinderarmut-befoerdern.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten