Dienstag, 23. Juli 2013

nur KPÖ gegen Nazi ÖVP und ihre alle Parteien Arschkriecher, nie wieder, nie vergessen ...

Klementine Narodoslavskys einziger Tadel war, dass sie aufgrund einer Überlastung und ihrer Ängste als alleinerziehende Mutter in der Zwischenkriegszeit psychisch erkrankte. Der Nationalsozialismus kannte darauf nur eine Antwort: Euthanasie. Sie wurde am 24. 1. 1941 getötet.

http://www.kpoe-graz.at/stolpersteinverlegung-zum-gedenken-an-nazi-opfer-am-27-7-in-graz.phtml

„Ein Mensch ist erst vergessen,
wenn sein Name vergessen ist“


http://www.stolpersteine-graz.at/

Keine Kommentare:

Kommentar posten