Freitag, 19. Juli 2013

Zahlst Du noch Steuer, mache es wie Gross Konzerne ...

"Es ist erfreulich, dass die G20 die Steuervermeidung der großen Konzerne zum Thema macht. Es geht um viele Hundert Milliarden, die mittels legaler Trickserei an der Steuer vorbei gerechnet werden", sagt Karl-Martin Hentschel von der Attac AG Finanzmarkt und Steuern.
..........
Ein Beispiel ist Amazon, deren Auslieferungslager in Deutschland nicht als Betriebsstätten gelten und daher nicht besteuert werden. Die Amazon-Europazentrale in Luxemburg muss als "Entwicklungszentrum" nur 20 Prozent der Gewinne besteuern. Ein weiteres Beispiel ist der Kaffeeanbieter Starbucks, der in Deutschland gar keine Steuern zahlt, weil er jährlich hohe Millionensummen an Zinsen und Lizenzgebühren an andere Unternehmen des eigenen Konzerns in den Niederlanden überweist.
..........
http://www.attac.de/startseite/detailansicht/datum/2013/07/18/g20-flickschusterei-bei-der-bekaempfung-von-steuerflucht/?no_cache=1&cHash=1e1d6d9afc8f4297c0b651bdf6b9e22d

Keine Kommentare:

Kommentar posten