Samstag, 6. Dezember 2014

SPÖ, Grün Wählen, Wien Abreissen Asbest Skandal ... egal ? KPÖ es reicht, oder Abwandern müssen ...

In einer überhasteten und tageweise wechselnd von einem Security – Unternehmen sowie
der jungen SPÖ streng überwachten Aktion reißt die Stadt Wien und
hier federführend die MA45 unter der Leitung von Hr. SR Loew (siehe Foto 2)
die historischen über 100 jährigen Gebäude des Arbeiterstrandbades ab und
zerstört so seine eigene Geschichte.
****
Neben der darauf folgenden aktuellen Austrittswelle
vieler alter StammwählerInnen aus der mit aktuell lediglich nur mehr 205.000 Mitgliedern
zählenden SPÖ, wird nun zusätzlich skandalöses Arbeits Rechtlich Strafbares beobachtbar.
****
So steht weder der Umweltschutz noch der
Schutz der handelnden Bauarbeiter (siehe Foto 3+4)
beim Abriss im Mittelpunkt
des Interesses der MA 45.
****
Ziel ist es eher, möglichst rasch – zufällig eine Tag nach Einbringung der Petition
zum Schutz der historischen Gebäude – den Abriss umzusetzen.
****
Bei genauerem Hinsehen muss verwundert festgestellt werden, dass gesetzliche Vorgaben
dabei in jeder Hinsicht vernachlässigt werden.
Über Recht und Gesetz sich eine SPÖ, Grüne wie in einer Diktatur einfach hinweg setzt ...
KPÖ wählen oder Du wirst morgen von einer SPÖ, Grün Diktatur vernichtet ...
wählst Deine Vernichtung, abgerissen, weggeräumt werden ...
****
Auch auf den Schutz der handelnden Arbeiter wird scheinbar keinerlei Rücksicht genommen –
so arbeiten die Bauarbeiter am Gelände weder mit Helm noch mit Schutzkleidung
(siehe Foto 3+4)
. Auch werden bei der Beseitigung der vorhandenen Dächer
aus Asbestzement im Beobachtungszeitraum der Bürgerinitiative
weder Atemschutzmasken (Filtergeräte mit Partikelfilter) noch Schutzkleidung
zur Verfügung gestellt.

http://www.aktion21.at/themen/index.html?menu=230&id=2519

Keine Kommentare:

Kommentar posten