Dienstag, 28. Januar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Gewerbeschein ist Todes Urteil

Auf das neoliberale Motto „Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren“
zielen die aktuell diskutierten Vorschläge um Unternehmensgründungen
zu erleichtern, kritisiert Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB).

Der GLB fordert stattdessen eine offensive Wirtschaftspolitik mit dem
vorrangigen Ziel vollwertige Arbeitsplätze zu erhalten und neu zu
schaffen um das Abschieben,

Gewerbeschein sein Todes Urteil Unterschreiben, ein Rechtloser, Mittelloser
Sklave der nur mehr für Andere Arbeitet ...
etwa 1000 Euro zahlt jeder Gewerbescchein Skave
Wirtschafts Kammer, Finanzamt, Steuern, Auto müssen,
egal auch wenn er Tag und Nacht Arbeitet (mit Auto) nichts Verdient,

in die Risiken der Selbständigkeit
und der Prekarisierung zu reduzieren.

http://www.glb.at/article.php/grundungs-manie-mit-hohen-risiken

Keine Kommentare:

Kommentar posten