Mittwoch, 29. Januar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Global Energie Spekulanten, Energie Armut

Erfrieren müssen, nur mehr wieder Petroleum-, Kerzenlicht ...

Doch die privaten Haushalte haben davon leider nichts gemerkt.
Preissenkungen sind nicht bei ihnen angekommen.
Im Gegenteil, rund 1 Million Haushalte, alle Einkommen unter 1000 Euro
und
damit rund 1,3 Millinen  Österreicher sind in Österreich von Energiearmut
betroffen, wie eine (geschönte) E-Control-Studie kürzlich zeigte.
Vor allem die steigenden Heizkosten lassen die Wohnungen
vieler älterer Menschen kalt werden.
Das Abdrehen des Zählers durch die E-Werke ist bereits für
jeden 5den Österreicher beklemmender Alltag.

 Der EU-Kommissionsvorschlag für Energie- und Klimastrategie hat
dieser Tage wieder anschaulich den politischen ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Unwillen
gezeigt,

den Kniefall vor den Energieriesen zu beenden.
Hinter der gut klingenden Formel 20-20-20
(der CO2-Ausstoß soll bis 2020 um 20 Prozent gesenkt, der Anteil von erneuerbarer Energie auf 20 Prozent des Gesamtkontingents gesteigert
und die Energieeffizienz um 20 Prozent erhöht werden) verbirgt sich jedoch Unverbindlichkeit, ist nur Wortgewaltige Verarsche ...

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/01/29/eu-energie-wende-haelse.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten