Montag, 9. Dezember 2013

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, KPÖ gegen neue Parteienprivilegien

KPÖ-LAbg. Werner Murgg: „Der Vorschlag von SPÖ und
ÖVP ist eine weitere unverschämte Erhöhung der Parteienförderung
und zugleich ein Eingriff in die Gemeindefinanzen.
............
Größte Nutznießer sind die Parteien der so genannten Reformpartnerschaft.
Die KPÖ lehnt auch die automatische Erhöhung dieser Förderungen ab.
............
Die Wohnbeihilfe und die Familienbeihilfe werden auch nicht automatisch
erhöht, obwohl das im Gegensatz zur Parteienförderung dringen notwendig wäre.“
............
Der Abänderungsantrag der KPÖ wird dem steirischen Landtag am 10. Dezember 2013 zur Abstimmung vorgelegt.

http://www.kpoe-steiermark.at/reformpartner-erhoehen-schon-wieder-parteienfoerderung.phtml

2 Steuerverschwendung
ÖVP, SPÖ, FPÖ

Banken Spekulanten
Spar Pakete
sind genug ...
Euro Verbrecher, 1 Euro 14 x weniger Schilling haben ...
nur Schilling die heute Euro heißen ausgeben,
10% jedes Jahr weggenommen, 10% Arbeitsplatz Vernichtung
10% mehr Steuer zahlen
für Politiker Parteien Schmarotzer Versorgungs Posten
100 S Marathon Lauf, Marathon Stempel Sportwandern Sparpaket
General Abo Vorarlberg Gesundheits Sparpaket 0 Cent Auto
......

http://www.mikesdesign.at/

Keine Kommentare:

Kommentar posten