Donnerstag, 20. November 2014

SPÖ, ÖVP, Grüne FPÖ Hilfs Arbeiter egal, EUÖBBPPP bringt uns mit Steuergeld um ...

100 Milliarden Euro Steuergeld versickern einfach, alle Müssen Auto fahren, Abwandern
****
Veraltete Technologie die Siemens bietet.
Warum wurde Railjet nicht mit Jakobsdrehgestellen gebaut,
dadurch wird die Gefahr des Zusmmenfalten der Waggons vermieden,

siehe Eschede
und man benötigt keinen Triebkopf, dadurch längere Züge möglich.
****
Weiters warum wurden keine Asyncronmotoren in die Drehgestelle eingebaut,
gibt tieferen Schwerpunkt, damit auch höhere Kurvengeschwindigkeit.

***
Diese senden auch bis zu 20& Strom zurück in den Stromkreislauf beim Bremsen
,
die Bremsen werden damit auch entlastet. Um unser Geld Technologie vom vorigen Jahrhundert.
****
Raildeck EUÖBBPPP SPÖ, ÖVP, Grüne FPÖ Millionäre Scheissdreck,
100 Milliarden Euro Steuergeld alle Österreicher Auto müssen, zahlen müssen
****
mit der KPÖ Mist Gabel Wahlen in der Hand Reinigen SPÖ, ÖVP, Grüne FPÖ
Millionäre Manchaster Kapitalisten, Reinigen, Ausmisten diese Land unser Österreich
wieder für alle Österreicher, nicht nur mehr Österreich Mist für Millionäre nur mehr
alles Steuergeld reich ...

http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=165277.msg1636090#msg1636090
B
ahn-Insider sprechen von Todes Ängstlichen Vorgängen.
****
Bis zu eineinhalb Jahre rasten 13 Railjet-Garnituren mit 230 km/h über
die Hochgeschwindigkeitsstrecke der neuen Westbahn –
mit bis zu Doppelten, nur halbesTempo zugelassenen Radachsen.
****
ÖBB-Techniker hatten (billigere) Achsen eingebaut, Spar Vorgaben der Manager ...
****
Eingespart wird alles, nur die EUÖBBPPP Manager Wasserkopf Versorgungsposten
werden mehr, die Gagen, Prämien Verdoppelt Jährlich Milliarden Euro Steuergeld
****
die nur für Doppelstock-Waggons, halb so Teuren
Radachsen
wie City-Shuttle oder Wiesel-Züge, zugelassen sind. Diese Züge dürfen maximal Tempo 160 fahren.
Selten, kaum 100 Kmh, die Netz Durchschnitt Geschwingkeit der EUÖBBPPP liegt
unter 40 Kmh
****
Bei einer Routinekontrolle am 7. November fiel das Problem einem Techniker,
der sofort beurlaubt wurde, erstmals auf.
****
Die ÖBB versuchten den Vorfall zu vertuschen;
auch die zuständige Eisenbahnbehörde wurde nicht informiert.
Einfach Abstreiten,
Maulkorberlass, wird schon nx Passieren, Passiert was Profit Kolateral Schäden,
braucht ja kanner mit der SPÖ, ÖVP, Grüne FPÖ Steuergeld Versorgungs Posten EUÖBBPPP
fahren ... wannst tot bist, warst mittn Auto gfahren, warst schon 2 x gestorben

http://kurier.at/chronik/oesterreich/sicherheitsalarm-falsche-achsen-bremsen-railjets-ein/98.004.618


Keine Kommentare:

Kommentar posten