Montag, 16. Februar 2015

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Austeritätswahnsinn

Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien und Mitglied des Bundesvorstands
der KPÖ, legte in seiner Rede dar, welche Möglichkeiten der praktischen Solidarität
er in Österreich sieht.

Zach rief dazu auf, mittels Kundgebungen, mittels Leserbriefen in Zeitungen
und mittels Postings in Online-Foren gegen die Griechenland-Hetze aufzutreten
und auch auf den politischen Druck auf SPÖ und Gewerkschaften nicht zu vergessen.

und doch ... so lange "Euroland wird abgebrannt", wird sich nichts Ändern,
wir brauchen, müssen eine Syriza EU KPÖ wählen,
Sparen, dürfen uns nicht mehr Schulden müssen Ruinieren.
http://www.youtube.com/watch?v=wDazX9meUw8

Noch könne wir KPÖ wählen Alles Ändern.
Bald werden wir "Euroland wird abgebrannt" uns Ändern müssen,
keine Wahl mehr haben, Goldman Sachs Vernichtet
Weltwirtschafts Krise, ist längst wieder 1929, nur belogen, betrogen,
Medien Schönsprech, Makulatur, am Abgrund, am Absturz,
uns rettet nur der Kommunismus, die KPÖ vor dem Untergang wie 1929,
Weltwirtschafts Krise EU, den Zusammenbruch Profit Maximierung Ausbeutung
mehr Profit verlängern, umso Gewaltiger.

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2015/02/16/we-all-are-greeks-1.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten