Donnerstag, 19. Februar 2015

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ Österreicher Schädigen müssen wählen

Umso mehr verwundert es dann, dass in den österreichischen Railjets
der Internetzugang über WLAN nicht über A1, sondern über den privaten Anbieter
"drei" den Reisenden zur Verfügung gestellt wird.

"Das kann es ja wohl nicht sein", so Robert Hobek.
"Wir fordern das Bahn-Management auf, grundsätzlich immer jenen Betrieben den Vorzug zu geben,
die sich zumindest noch teilweise in öffentlichem Eigentum befinden".

http://www.glb.at/article.php/glb-ak-rat-hobek-fordert-vorrang-fur-off

Keine Kommentare:

Kommentar posten