Dienstag, 20. August 2013

KPÖ ins Parlament ...

Ich werde einmal kein Sparbuch haben, mit denen ich meinen Nachkommen aushelfen kann. Aber, jenseits aller Parteistreitereien und rechtlicher Haarspaltereien, gibt es ein paar sinnvolle Rezepte gegen diese hausgemachte Armut im reichen Land Österreich. Zum Beispiel:
  • > die Einführung einer kostenlosen Energiegrundsicherung für Haushalte,
  • > die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle die in diesem Land leben,
  • > die radikale Änderung der Umverteilung des vorhandenen Vermögens durch Besteuerung der Euromillionäre,
  • > die Neubewertung der Arbeit, also Ende prekärer Beschäftigungsverhältnisse von denen wir nicht leben können, Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich, Schaffung gesellschaftlich sinnvoller Arbeitsplätze in Bildung, Pflege, öffentlichem Verkehr, etc.
Wer will, dass wir darüber ernsthaft zu diskutieren beginnen, nach Ende der Wahl muss die Zusammensetzung des Parlaments radikal ändern. Dafür findet sich eine wählbare Alternative, eine tatsächliche Opposition gegen den Mainstream am Stimmzettel: Unverwechselbar: KPÖ ins Parlament!

http://www.kpoe.at/home/aktuelles/anzeige-aktuelles/datum/2013/08/20/fuer-omis-mit-sparbuch-euromillionaere-zur-kasse-bitten.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten