Mittwoch, 5. Februar 2014

ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ die Wohnungs Spekulanten Teuerungs Parteien

Unter dem Titel Wohnen muss billiger werden, hat die Bundesarbeiterkammer
nun endlich eine Kampagne zur Begrenzung der Mieten gestartet.

Die AK fordert nun unter anderem eine rasche Zweckwidmung der Wohnbaufördermittel, Mietsenkungen in Altbauwohnungen,
den Wegfall von Befristungen, die Senkung der Betriebskosten,
die  Streichung von Maklerprovisionen für MieterInnen und schließt
sich damit langjährigen KPÖ-Forderungen an.

http://www.kpoe-graz.at/ernst-oder-wahlkampfschmaeh.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten